| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyballer der Füchse bleiben in der Regionalliga

Düsseldorf. Die Füchse haben sich einen Spieltag vor Ende der Volleyball-Saison in der Regionalliga durch einen 3:1-Erfolg (25:22, 25:21, 18:25, 25:23) gegen Minden den vierten Tabellenplatz gesichert und sich so aller Abstiegssorgen entledigt. Trainer Daniel Reitemeyer konnte für die Partie fast aus dem Vollen schöpfen: Libero Ayhan Ülkü und Diagonalangreifer André Mayer brachten wieder die nötige Sicherheit ins Spiel. Lars Lindstaedt (krank) und Tim Kartheuser (Urlaub) fehlten.

Die Füchse starteten gut in den ersten Satz, gaben die Marschrichtung vor und lagen schnell mit 13:8 vorne, ehe sich Minden aufrappelte und immer mehr Bälle mit starken Abwehraktionen rettete. Am Ende ging der erste Satz mit 25:22 dennoch an die Füchse. Auch der zweite Durchgang ging an die Düssedorf/ Ratinger, ehe der dritte Satz abgegeben wurde. In einer spannendenden und ausgeglichenen Schlussphase des vierten Satzes zeigten die Füchse wieder den nötigen Biss, um den Matchball zum umjubelten 25:23 zu verwandeln. Für das letzte Spiel der Saison führt es die Füchse am 20. März nach Moers: Gegen den Ligaprimus wollen sich die Füchse erfolgreich verabschieden.

(lhö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyballer der Füchse bleiben in der Regionalliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.