| 00.00 Uhr

Lokalsport
Von Dellingshausens Ziel: die European Tour

Düsseldorf. Oberbürgermeister Thomas Geisel ehrt den Golfer sowie 68 weitere Sportler, 19 Trainer und zehn Ehrenamtliche. Von Tino Hermanns

Nicolai von Dellingshausen gehört zu den dreifach geehrten. Der Golfer vom GC Hubbelrath holte die deutsche Lochspielmeisterschaf, gemeinsam mit seinen Hubbelrather "Jungs" die deutsche Mannschaftsmeisterschaft und Platz drei beim Europapokal der Landesmeister. Dafür wurde der 24-Jährige jetzt von Oberbürgermeister Thomas Geisel geehrt. Mit auf der Ehrungsliste standen weitere 69 Sportler aus 13 olympischen Sportarten sowie die 19 Trainer, die die Basis für die Erfolge ihrer Schützlinge legten.

Von Dellingshausens Coach bei seinem Triple 2016 war Roland Becker. "Seitdem ich im Golf leistungsmäßig trainiere, ist Roland an meiner Seite", sagt von Dellingshausen. Sowieso scheint der gebürtige Düsseldorfer eine treue Seele zu sein, denn der GC Hubbelrath ist sein erster und bisher einziger Verein. Und auch jetzt, wo er sich als Berufssportler durchs Leben schlägt, will er für seinen Club antreten. In der Deutschen Golf Liga (DGL) darf pro Spieltag ein Profi eingesetzt werden. "Ich werde am ersten DGL-Spieltag in Bremen dabei sein. Das Final-Wochenende Mitte August habe ich auch im Blick", berichtet von Dellingshausen.

Seine Großmutter ist dafür verantwortlich, dass aus Nicolai ein Dauergast bei den Meisterehrungen im Rathaus wurde. "Mit viereinhalb Jahren bekam ich von ihr einen verkürzten Schläger geschenkt. Mit sieben hatte ich die Platzreife und mit elf oder zwölf habe ich angefangen, richtig zu spielen", erinnert sich von Dellingshausen. Mit 14 stand sein erstes Ranglistenturnier an und er wurde in den erweiterten Kader der Jugend-Nationalmannschaft aufgenommen. Doch in den Herrenkader des Deutschen Golf Verbandes (DGV) wurde der Hubbelrather nie berufen. Das lag aber nicht an fehlenden sportlichen Qualitäten. "Ich bin überzeugt, dass man studieren kann und sich sportlich dennoch verbessert. Ich wollte neben dem Sport immer ein zweites Standbein haben. Das war nicht die Philosophie vom DGV", meint von Dellingshausen. Dass sein Weg für ihn richtig war, beweist sein inzwischen abgeschlossenes Studium der Volkswirtschaftslehre an der Düsseldorfer Heinrich Heine Uni, dass er das Auswahlverfahren der Lufthansa zur Pilotenausbildung erfolgreich durchlaufen hat und dass Bundestrainer Uli Zilg ihn 2015 für das bundesdeutsche Auswahlteam für die Europameisterschaft nominierte.

Seit einigen Monaten ist er als Berufsgolfer unterwegs. Auf der dritten Ebene es europäischen Golfs, der Pro Golf Tour, bestritt er bisher sechs Turniere: gewann eins, war einmal Zweiter, Sechster und Achter. "Mein Ziel ist die European Tour. Wenn ich zu lange auf der Pro Golf Tour spielen müsste, würde ich meine Berufswahl überdenken", so von Dellingshausen. Wer ihn kennt, weiß aber, dass er die spielerischen und mentalen Fähigkeiten besitzt im Konzert der Großen zu bestehen.

Ähnlich wie die anderen 69 Sportler, die vom OB für ihre Leistungen 2016 geehrt wurden.

Geisel zeichnete aber auch zehn Ehrenamtler aus, die sich mit besonderem Engagement für den Sport eingesetzt haben. Geehrt wurden: Karl-Heinz Bleidt (Sportring Eller), Elisabeth M. Büllesbach (DEG Eiskunstlauf), Pascal Durwen (DJK Agon), Mechthild Henrichs-Zeh (Islandpferdereiter), Wolfgang Monski (SG Benrath-Hassels), Kurt Nellessen (RC Germania), Heinrich Schneider (TuRU), Karin Sieger (TSV Jahn), Wolfgang Vander (ART), Eckhard Weigt (Paddlergilde) und Lutz Witthaus (TC Kaiserswerth).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Von Dellingshausens Ziel: die European Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.