| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wasserballer sind trotz klarem Erfolg enttäuscht

Düsseldorf. Eine starke Leistung in der Anfangsphase des Zweitligaspiels gegen den SV Krefeld 72 II reichte den Wasserballern des DSC, einen spielentscheidenden 5:0-Vorsprung zu erzielen. Am Ende hatten die Düsseldorfer 10:5 (5:0/0:1/2:1/3:3) gewonnen und damit den dritten Sieg im dritten Saisonspiel geholt. Die Mannschaft von Trainer Andreas Schlagmann hat als Tabellenführer zwei Punkte Vorsprung vor den Verfolgern.

Die Gäste aus Krefeld, die nur mit einem kleinen Spieleraufgebot angereist waren, hatten in den ersten acht Minuten den sofort hellwachen DSClern nichts entgegenzusetzen und waren mit dem 0:5-Rückstand noch gut bedient. In der Folge versäumte es die Schlagmann-Mannschaft allerdings nachzudsetzen und ließ die Zügel schleifen. Der Trainer war sauer: "Es reicht in dieser Liga nicht, nur mit 80 bis 90 Prozent anwesend zu sein." Und Kapitän Joost van Kaathoven fügte hinzu: "Wir haben ab dem zweiten Viertel keine gute Vostellung geboten." In der nächsten Partie beim Ligafavoriten BW Bochum wird eine deutlich stärkere Leistung nötig sein.

(mjo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wasserballer sind trotz klarem Erfolg enttäuscht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.