| 00.00 Uhr

Lokalsport
Weit und Riediger jetzt im Team für Rio

Lokalsport: Weit und Riediger jetzt im Team für Rio
Düsseldorf. Die beiden Leichtathleten, die sich zum Jahreswechsel dem ART angeschlossen haben, wurden ins Stockheim Team Rio berufen, das von der Sportstadt Düsseldorf unterstützt wird. Jetzt gehören ihm 14 Athleten an. Von Mike Gatzen

Zu Beginn des Olympischen Jahres begrüßt das Stockheim Team Rio zwei neue Mitglieder. Die Sprinterin Inna Weit und der Mittelstreckenläufer Toni Riediger sind seit dem Neujahrstag Teil des Athletenteams, das von der Sportstadt Düsseldorf gefördert wird. Beide Läufer haben ihre sportliche Heimat jetzt beim Allgemeinen Rather Turnverein (ART).

Inna Weit wechselte in der Winterpause vom LC Paderborn in die Landeshauptstadt. Die 27-jährige staatlich anerkannte Physiotherapeutin ist Deutsche Meisterin im 200-Meter-Lauf (2012, 2013) und Deutsche Vizemeisterin über die 100 Meter (2013). Ihre offiziellen Bestzeiten liegen bei 11,39 Sekunden auf 100 Meter und 23,08 Sekunden auf 200 Meter.

Zwei Neue im Team für Rio: Inna Weit und Toni Riediger. FOTO: privat

Auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro wird die Sportlerin nun vom Stockheim Team Rio unterstützt. "Die Olympischen Spiele in London habe ich leider knapp verpasst, aber jetzt ist der Ansporn, in Rio anzutreten, umso größer. Das Stockheim Team Rio ist dabei ein toller Rückhalt", sagt Inna Weit.

Toni Riediger ist vorzugsweise auf den Mittelstrecken unterwegs. Seine persönliche Bestleistung über die 1500-Meter-Distanz liegt bei 3:45,89 Minuten. Der 22-jährige Student des Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau wechselte zum Jahresbeginn von der LG Ohra Energie zum ART Düsseldorf. "Das Training in Düsseldorf läuft super. 2016 wird angegriffen! Die Sportstadt Düsseldorf und das Stockheim Team Rio sind dabei für mich wichtige Partner", erklärt Toni Riediger.

Das Stockheim Team Rio unterstützt Top-Athleten aus Düsseldorf auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Beginn des Olympischen Jahres noch zwei neue Sportler in unserem Team begrüßen können", so Philipp Wichert, Geschäftsführer beim Titelsponsor Stockheim. "Das Team bietet Sportlern eine tolle Kombination aus beruflicher und persönlicher Entwicklung sowie aus Mannschaftsgeist und gezielter Förderung." Martin Ammermann, Geschäftsführer Düsseldorf Congress Sport & Event ergänzt: "Dank Stockheim und unseren Partnern der Sportstadt Düsseldorf können wir das Team noch stärker machen. Im olympischen Jahr steht natürlich ein besonderer Fokus auf den Sportlerinnen und Sportlern - sie tragen die Sportstadt Düsseldorf im besten Fall mit nach Rio de Janeiro. Wir drücken die Daumen für die Olympiaqualifikation." Aktuell werden mit den Neuzugängen Inna Weit und Toni Riediger 14 Sportlerinnen und Sportler aus sechs unterschiedlichen Disziplinen auf ihrem Weg zu den Olympischen Sommerspielen nach Rio gefördert.

Das Eishockeyspiel zwischen der DEG und Iserlohn war beim Druck dieser Ausgabe noch nicht beendet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Weit und Riediger jetzt im Team für Rio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.