| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wersten 04 feiert einen Kantersieg

Düsseldorf. Kreisliga A, Gruppe 2: Tannenhof gewinnt das Derby beim DSV 04 mit 2:1.

Das Gedränge im Mittelfeld der Kreisliga A, Gruppe 2, hält an. Außer dem FC Büderich, SV Oberbilk und SF Gerresheim kann sich noch niemand mit Sicherheit in der künftigen eingleisigen Liga wähnen.

Anschluss gefunden hat der SV Wersten. Nach der enttäuschenden Niederlage in der Vorwoche gegen Grafenberg zeigte die Mannschaft von Trainer Glubisz wieder ihr Können und siegte beim Schlusslicht Vatangücü hoch mit 9:0. Ein Hattrick von Hanuschkiewitz bis zur 30. Minute hatte für eine Vorentscheidung gesorgt. Eine gelungene Rückkehr feierte der in der 70. Minute eingewechselte Kellerstrass. In seinem ersten Einsatz nach einer langwierigen Verletzung (Knochenhaut-Entzündung) gelangen ihm die Treffer fünf und acht ( 73., 75.). Die restliche Tore: J. Weihrauch, Stankowski, Savini, Rodriguez.

"Die drei Punkte haben uns wieder etwas Luft verschafft", sagte Tannenhofs Trainer Lahrmann nach dem 2:1 im Derby beim DSV 04 und dachte dabei auch an die eine Woche zuvor verschenkten Zähler gegen Bosporus. Dedic hatte schon nach sieben Minuten mit dem 1:0 für gute Laune bei Lahrmann gesorgt. Der Ex-Lierenfelder Groß erhöhte kurz nach dem Wiederanpfiff. Nach dem Anschlusstor durch Spielertrainer Lopez (85.) musste Tannenhof noch zittern.

Noch nicht gesichert ist die SG Hassels. Dieses Mal gab es nur ein torloses Unentschieden gegen den SV Hilden-Nord. "Wir hätten noch zwei Stunden spielen können, ohne ein Tor zu erzielen", sagte SG-Obmann Löhe und fügte hinzu: "Die verletzten Trautner und Ergül fehlen uns an allen Ecken."

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wersten 04 feiert einen Kantersieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.