| 00.00 Uhr

Lokalsport
Westdeutscher Meister ist zu stark

Düsseldorf. Die weibliche A-Jugend des TV Korschenbroich/ART Düsseldorf verliert das Testspiel gegen die Handballerinnen des TV Aldekerk mit 23:28. Zwei Wochen bleiben Trainer Robert Russek noch, um die Spielgemeinschaft in Form zu bringen. Von Michael Heimstatt

Zwei Wochen vor Saisonbeginn musste sich die weibliche A-Jugend der JSG TVK/ART im Rahmen der Saisoneröffnung des ART Düsseldorf gegen den amtierenden Westdeutschen Meister, die weibliche B-Jugend des TV Aldekerk, mit 23:28 (10:11) geschlagen geben. Das Team von Robert Russek startet am 10. September (14 Uhr, Sporthalle Rückertstraße) mit einem Heimspiel gegen den Turnerbund Oberhausen in die Spielzeit 2016/2017.

Der Förderverein und die Handballabteilung des ART Düsseldorf hatten für hervorragende Rahmenbedingungen rund um die Sporthalle an der Rückertstraße gesorgt. Trotz der kurzfristigen Absage der Partie der 1. Herren-Mannschaft sorgten die zahlreichen Helferinnen und Helfer für eine vor allem familiäre Atmosphäre. Das Angebot beim Catering bot für jeden etwas. Bei heißen Temperaturen von mehr als 30 Grad in Rath waren vor allem gekühlte Getränke gefragt.

Bei großer Konkurrenz mit dem NRW-Fest in der Landeshauptstadt und heißen Temperaturen begannen die Spiele in der Sporthalle an der Rückertstraße. Die Kleinsten begannen. Die E-Jugend-Mannschaften des ART Düsseldorf und des TuS Erkrath trafen aufeinander und die Gäste gewannen diesen Vergleich mit deutlich 26:4.

Danach folgte der mit Spannung erwartete Vergleich zwischen der weiblichen A-Jugend der JSG TVK/ART und dem amtierenden Westdeutschen Meister, der weiblichen B-Jugend des TV Aldekerk. Das Team von Robert Russek musste sich mit fünf Toren Unterschied geschlagen geben. "Zum ersten Mal stand mir mit Ausnahme der verletzten Spielerinnen und der fehlenden Anja Tieben fast die komplette Mannschaften zur Verfügung", sagte Robert Russek. Das Spiel gegen den TV Aldekerk zeigte der JSG schonungslos auf, dass in den kommenden zwei Wochen bis zum Saisonstart noch viel Arbeit auf die Mädels wartet. "Mir hat heute die Spritzigkeit gefehlt, zudem gab es viele Abstimmungsprobleme in Angriff und Abwehr", berichtete der Coach nach dem Testspiel.

Bis zum Saisonstart stehen noch einige Trainingseinheiten sowie eine Leichtathletikeinheit und ein Termin mit der Ultimate Frisbee-Abteilung des ART Düsseldorf auf dem Programm. "Wir haben noch zwei Wochen bis zum ersten Meisterschaftsspiel, in denen wir noch hart arbeiten müssen, um gegen den Turnerbund Oberhausen auf den Punkt topfit zu sein", sagt der JSG-Coach.

Die Saisoneröffnung des ART endete schließlich mit einem vereinsinternen Vergleich zwischen der B2-Jugend und der C1-Jugend. Die B2-Jugend setzte sich am Ende mit 37:30 durch.

Am 10. September kehrt die JSG TVK/ART in die Sporthalle an der Rückertstraße zurück: Dann trifft das Team von Robert Russek um 14 Uhr auf den Turnerbund Oberhausen. Die JSG hofft auf eine große Unterstützung, um die ersten beiden Zähler in der Spielzeit 2016/17 einzufahren.

Das Fußball-Zweitligaspiel zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und der Fortuna war beim Druck dieser Ausgabe noch nicht beendet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Westdeutscher Meister ist zu stark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.