| 00.00 Uhr

Lokalsport
WhatsGoal soll den Sport modernisieren

Lokalsport: WhatsGoal soll den Sport modernisieren
WhatsGoal zu Gast bei der Rheinischen Post, von links: Niki Mondt (DEG), Lorenz Gräf (Startplatz GmbH), Paolo Anania (Granpasso Digital), Jan Wochner (WDR), Jan Fischer (Deutscher Hockey Bund), Björn Borgerding (Fortuna Düsseldorf), Philipp Dunkerbeck (Crowdrange AG), David Mondt (Sportsfreund GmbH) und Stefan Adam (DEG). FOTO: Krebs
Düsseldorf. Die Unternehmer Paolo Anania, Björn Borgerding und Jan Fischer haben eine Initiative gestartet, um den Sport und Wirtschafts-Entscheider auf digitaler Basis zusammenzubringen. Gestern gab es den Kick-off im RP-Konferenzzentrum. Von Bernd Jolitz

Die Digitalisierung hat den Sport verändert. Weltweit, aber auch auf dem Kreisliga-Platz um die Ecke. Es gibt kaum noch ein Ereignis, das nicht Minuten später im Internet nacherlebt werden kann. "Das ist eine Entwicklung, der wir Rechnung tragen wollen", sagt Björn Borgerding, der als Diplom-Sportökonom Start-Up-Unternehmen berät und zudem Aufsichtsratsmitglied beim Fußball-Zweitligisten Fortuna ist.

Gemeinsam mit seinen Unternehmerkollegen Paolo Anania und Jan Fischer, Marketing-Direktor des Deutschen Hockey-Bundes, hat Borgerding die Initiative WhatsGoal ins Leben gerufen, die gestern Abend im Konferenzzentrum der Rheinische Post Mediengruppe ihren Kick-off erlebte. Ziel von WhatsGoal ist es, Entscheider aus der Wirtschaft mit dem Sport zusammenzubringen. "Wir möchten die Rahmenbedingungen schaffen, digitales Sportbusiness auf die Bühne zu bringen", erklärt Anania, und Borgerding ergänzt: "Es geht darum, Standards zu setzen, die es bisher so noch nicht gibt."

Nun ist es ja mitunter nicht ganz einfach, Marketing-Deutsch allgemeinverständlich herüberzubringen. Die WhatsGoal-Macher bemühen sich allerdings darum - allein schon, weil ihre Zielgruppe neben (meist jungen) Unternehmern auch Sportler aller Art sind, die noch nicht mit allen Facetten des Geschäfts bis ins Letzte vertraut sind. "Wir treten an, um dem Sport Zugang zu Start-Up-Unternehmen und innovativen Technologien zu ermöglichen", sagt Borgerding. Damit wollen wir Verbänden, Vereinen und dem einzelnen Mitarbeiter im Sportgeschäft die digitale Welt zugänglich und sie nutzbar machen."

Die Idee kam dem Trio durch viele Gespräche und Beobachtungen im Internet. "Ich habe zum Beispiel mit dem Hoffenheimer Trainer Julian Nagelsmann gesprochen", berichtet Borgerding, "und er hat mir erklärt, dass bei ihm jedes Training mit Drohnen aufgezeichnet und für die Spieler aufgearbeitet wird." Doch es geht WhatsGoal nicht nur um Fußball. Auch Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg inspirierte die Macher, indem er die Schritte zu seinem Triumph über seinen Social-Media-Auftritt propagierte. "Hinzu kommt, dass die Handball-WM über einen Internet-Livestream mehr als sechs Millionen Zuschauer mobilisierte", sagt Borgerding. "Ein solcher Auftritt im Netz bietet Sportlern enorme Möglichkeiten. Wer hätte vor ein paar Jahren gedacht, dass ein Streaming-Anbieter wie Dazn die Übertragungsrechte für die Champions League kauft?"

Der Kick-off zeigte, dass auf lokaler Ebene schon eine Reihe Entscheider Geschmack an der Idee gefunden hat. Die DEG war mit Geschäftsführer Stefan Adam und Sportdirektor Niki Mondt vertreten. Mondts Bruder David, für den Sport zuständiges Vorstandsmitglied der Düsseldorfer Jonges und Eishockey-Spielerberater, stand ebenso auf der Teilnehmerliste wie Hockey-Olympiasieger Oskar Deecke (jetzt Thyssenkrupp), Fortunas Strategiedirektor Alexander Steinforth oder Selfmade-Unternehmer Lorenz Gräf. Auch die Stadt Düsseldorf hat Interesse signalisiert, soll sie doch über eine verbesserte Präsentation ihrer Klubs mit profitieren.

"Wir wollen aber im nächsten Sommer auch über einen Award überregional tätig werden", kündigt Borgerding an. Dabei sollen Social-Media-Auftritte, Inhalte von Vereinsseiten, aber auch Sportblogs prämiert werden. Einzelheiten werden bei Stammtischen mit prominenten Referenten geklärt, die einmal im Quartal stattfinden werden.

Weitere Informationen dazu unter www.whatsgoal.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: WhatsGoal soll den Sport modernisieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.