| 00.00 Uhr

Lokalsport
Yasir erzielt das goldene Tor für den MSV gegen Turu II

Düsseldorf. Der MSV Düsseldorf hat sich durch einen 1:0-Sieg gegen Turu II an der Spitze der Fußball-Bezirksliga abgesetzt. Allerdings taten sich die Gastgeber enorm schwer. Die Entscheidung für den MSV fiel durch den Treffer von Soufian Yasir in der 69. Minute. "Ein Unentschieden wäre gerechter gewesen und hätte auch dem Spielverlauf eher entsprochen", meinte Turu II-Trainer Georg Müffler. "Wir hatten die besseren Chancen." Die aber nicht genutzt wurden. Lothar Weber, Ehrenmitglied des MSV, war hingegen erfreut über den knappen Erfolg seiner Mannschaft: "Auch eine total auf Abwehr eingestellte Mannschaft wurde geknackt." Von Rudi Zängerlein

Der Tabellenzweite Eller 04 ist im Derby bei der SG Unterrath gestrauchelt. Das war natürlich ganz nach dem Geschmack von SGU-Trainer Vilson Gegic, der keinen Hehl daraus macht, solche Lokalderbys ganz besonders zu mögen. Entsprechend erfreut war er nach dem 2:1 (2:1)-Sieg seiner Mannschaft: "Endlich haben wir wieder mit Leidenschaft gespielt." Zwar hatte Sanchez Gomez die Gäste mit einem verwandelten Foulelfmeter in Führung gebracht, doch Kaan Gürkan und Samit Aouladali drehten die Partie noch vor der Pause. Ellers Trainer Dirk Schmidt gestand: "Die Niederlage geht schon in Ordnung. Wir haben zu schnell den Faden verloren."

Von einer kleinen Krise spricht Schwarz-Weiß 06 Trainer Harald Becker. "Da gibt es nichts zu deuteln." Die Schwarz-Weißen verloren glatt mit 0:3 (0:1) bei der SG Roki/Gilbach. Deren Torschützen waren Lennart Friederichs, John Kwennah und Lars Rellecke.

Eröffnet hatten den zehnten Spieltag die Zweitvertretung des VfB Hilden und der Lohausener SV zur Mittagszeit. Die Gastgeber besiegten die Düsseldorfer mit 3:2 (2:2). "In Hilden hängen die Trauben hoch", hatte LSV-Trainer Yasar Kurt schon vor dem Spiel gesagt. "Unser Kader ist sehr dünn." Mit einem Punkt wäre er schon sehr zufrieden gewesen. Aber daraus wurde nun nichts. Dabei begann es für die Mannschaft von Trainer Kurt noch nicht einmal schlecht. Durch Tore von Daniel Müller und Albert Grosse-Ophoff führten die Lohausener 2:0. Die Hildener verkürzten durch das Eigentor von Dennis Tillmann, und Pascal Peponis traf zum 2:2- Halbzeitstand. Die Lohausener hielten lange dieses Resultat, aber in der 89. Minute fiel schließlich doch noch der Hildener Siegtreffer durch Sven Röttgen. "Wir haben nach dem 2:0 zu viel liegen lassen, hätten das 3:0 und 4:0 machen müssen", so Kurt. "In der zweiten Halbzeit hat sich Hilden den Sieg verdient."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Yasir erzielt das goldene Tor für den MSV gegen Turu II


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.