| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Stadt: Düsseldorf bekommt keinen Eventmanager

Düsseldorf. Weder die Stadt noch ihre Tochter DT wird in naher Zukunft die Stelle eines Eventmanagers schaffen. Das ist das Ergebnis einer Anfrage von SPD, Grünen und FDP im Tourismusausschuss. Die Fraktionen hatten nachgefragt, ob die Funktion eines Eventmanagers sinnvoll wäre, um die Veranstaltungen aus marketingstrategischen Gesichtspunkten zu koordinieren. Beigeordneter Christian Zaum antwortete: "Im Hinblick auf die Überlegungen der DT im Bereich Weiterentwicklung der Event-Beurteilung könnten auch eine personelle Verstärkung der zuständigen Bereich notwendig werden." Auf Nachfrage einiger Parteien erklärte Zaum im Verlauf der Sitzung aber, dass damit nicht der Aufbau von Personal gemeint sei, sondern eine andere Bündelung der Mitarbeiter.

Wenn überhaupt notwendig. Denn in einem fünfseitigen Papier zeigte der Dezernent auf, wie hochgradig verzahnt Düsseldorfer Behörden und Institutionen heute bereits sind, wenn es um die Vorbereitung von Großveranstaltungen geht. Grund der Anfrage waren Äußerungen, dass die Zahl der Veranstaltungen zugenommen habe. "Die Zahl ist aber gleichgeblieben, es kommen nur mehr Besucher, worauf wir als Stadt keinen Einfluss haben."

(tb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stadt: Düsseldorf bekommt keinen Eventmanager


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.