| 15.58 Uhr

www.duesseldorf.de
Stadt-Homepage will Kinderkrankheiten überwinden

www.duesseldorf.de: Stadt-Homepage will Kinderkrankheiten überwinden
Über Google findet man nicht immer das, was man auf der städtischen Homepage sucht. FOTO: Screenshot
Düsseldorf. Einen lange erwarteten "Big Bang" gab es Ende Juni bei der Stadtverwaltung, als die neue Homepage in Betrieb ging - so nannte es Kerstin Jäckel-Engstfeld, Leiterin des Amts für Kommunikation. Die Anlaufschwierigkeiten sind teils noch nicht überwunden, aber es gab auch viel Lob.

Seit dem 29. Juni ist alles neu auf www.duesseldorf.de, doch noch immer bittet die Stadt auf ihrer Startseite "um etwas Geduld, wenn Sie das von Ihnen Gesuchte vielleicht nicht auf Anhieb finden". Fast fünf Wochen später hakt es noch bei verschiedenen Downloads oder man landet über Google auf toten Links: "Das hätte nicht passieren sollen", teilt dieser mit. Dabei ist der "Relaunch" nur der Anfang - das Angebot der Stadtverwaltung soll weiter ausgebaut und noch aktueller werden. 

"Vor allem in den ersten beiden Wochen nach dem Start haben wir viel Feedback bekommen. Dabei hielt sich positives und negatives die Waage", sagt Michael Kamphausen, Leiter der städtischen Online-Redaktion. Das freue ihn, weil sich Kritiker eigentlich eher melden. "Es ging vor allem darum, dass Seiten nicht gefunden wurden. Da konnten wir mir vielen Mails und Telefonaten weiterhelfen." Gelobt wurde die Übersichtlichkeit, die Bilder und die große Schrift. 

20.000 Seiten der alten Homepage wurden umgestellt und laut Kamphausen "zum Glück reduziert", außerdem sind Angebote der Stadt wie das Ratsinformationssystem nun direkt eingebunden - nur bei einer Google-Suche landet man noch teilweise in einer Sackgasse. "Es dauert, bis bei Google alles komplett neu indiziert ist und das können wir auch nur schwer beeinflussen", sagt Kamphausen. "Aber wir sind froh, dass wir alles unter einen Hut bekommen haben."

Noch läuft die Übergangsphase und zeigt der Browser für die neuen Seiten die Adresse www2.duesseldorf.de an, wann die Umstellung durch einen technischen Dienstleister erfolgt, ist noch nicht klar. Für den Nutzer mache es jedoch keinen Unterschied und Bookmarks sollen auch danach noch funktionieren. 

Insgesamt hat die Internetseite der Stadtverwaltung Düsseldorf durchschnittlich 2,7 Millionen Page Impressions und circa 720.000 Besucher pro Monat. 

(irz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

www.duesseldorf.de: Stadt-Homepage will Kinderkrankheiten überwinden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.