| 00.00 Uhr

Awista Düsseldorf
Stadt kehrt das Unkraut mit "Wildkrautbürste" weg

Awista Düsseldorf: Stadt kehrt das Unkraut mit "Wildkrautbürste" weg
Die Kehrmaschine der Awista ist mit Bürsten ausgerüstet, die Wildwuchs besser entfernen sollen. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Das Grün sprießt und gedeiht, nur leider oft dort, wo es keiner haben will. Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) möchte stärker dagegen vorgehen und hat ein neues Reinigungsfahrzeug der Awista in Betrieb genommen. Von Lisa Klose

Am Dienstag wurde die Kehrmaschine mit der speziellen "Wildkrautbürste" auf der Erkrather Straße vorgeführt. Zwar durfte der OB nicht selber fahren - umso ausführlicher widmete er sich den technischen Details des Fahrzeugs und befühlte eingenhändig die Stahlbürsten. Hat er, typisch Mann, eine Vorliebe für komplizierte Maschinen? "Eher nicht", sagt er und lacht.

Sehr wohl aber wolle er das Grün der Stadt geordnet wissen. Durch den feuchtwarmen Sommer sind alle Arten von Unkraut besonders stark gesprossen. Viele Bürger hatten sich beschwert, dass Gehwege, öffentliche Plätze, Fahrradständer und Bänke durch die sogenannte Spontanvegetation verwahrlost aussähen. Mit der neuen Reinigungsoffensive reagiert Geisel nun auf diese Entwicklung. Für etwa 160.000 Euro wurde eine zweite speziell ausgestattete Kehrmaschine angeschafft. Diese ist mit Stahlbürsten bestückt, die laut Awista auch größere Gewächse zwischen den Pflastersteinen und am Straßenrand entfernen. Zusätzlich stellt die Stadt 80.000 Euro zur Verfügung, so dass in den nächsten zwei Wochen acht Teams mit jeweils drei Mitarbeitern die Stadt nach Unkraut durchkämmen werden.

Wildwuchs - Die Beispiele unserer Leser FOTO: Markus Heid

Die Awista nimmt Hinweise entgegen, um gezielt besonders starken Wildwuchs zu beseitigen - unter Telefon 83099099 oder per E-Mail an mail@awista.de. Dabei gehe es jedoch nicht darum, Einzelobjekte zu säubern, sondern eine möglichst große Fläche wieder gepflegt aussehen zu lassen. Der zusätzliche Pflegedurchgang erstrecke sich über alle Stadtteile, sagt Udo Meyer, stellvertretender Awista-Betriebsleiter.

Richtig überzeugt war Geisel bei der Vorführung noch nicht. Die Maschine musste mehrere Male über eine Stelle fahren, um dort alle Pflanzen zu entfernen. Offenbar zu langsam für einen ungeduldigen Menschen wie ihn. "Bei uns im Garten kümmert sich meine Frau mit den Kindern um das Unkraut, ich selber schneide ab und zu die Hecke", meinte Geisel, während die "Wildkrautbürste" die Erkrather Straße hinaufkroch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Awista Düsseldorf: Stadt kehrt das Unkraut mit "Wildkrautbürste" weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.