| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Stadt lässt für Insel-Umbau Wasser ab

Düsseldorf. Wegen der Überschreitung des Zeitlimits war der CDU-Antrag zur Bepflanzung der Insel im Weiher vor dem Benrather Schloss nur mit einer Trauerweide statt mit Weide und Pappel in der Ratssitzung am Donnerstag nicht behandelt worden.

Derzeit wird in der Politik beraten, ob der Antrag stattdessen auf die Tagesordnung des Ausschusses für öffentliche Einrichtungen am 4. April kommt. Aber unbenommen von einer politischen Entscheidung beginnen jetzt die Arbeiten zum Wiederaufbau der Insel. Die besteht unterhalb der Wasserlinie nur noch aus dem Wurzelwerk der bei Pfingstorkan "Ela" zerstörten Trauerweide.

Mitarbeiter des Gartenamtes haben damit begonnen, das Wasser im Schloss-Weiher um rund 80 Zentimeter abzusenken. Das wird laut Stadt 14 Tage dauern. Die Fische werden so lange in den Spiegelweiher umgesiedelt. Die Arbeiten für den Wiederaufbau der Insel sollen rund vier Wochen dauern. So wird ein Kran aufgebaut, um das benötigte Material - Steine und Substrate - an die Baustelle im Teich zu transportieren und im Gegenzug Sand von der Insel abzutransportieren.

(rö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stadt lässt für Insel-Umbau Wasser ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.