| 17.58 Uhr

Düsseldorf
Stadt verkauft Denkmal im Medienhafen

Düsseldorf: Stadt verkauft Denkmal im Medienhafen
Das sogenannte DFA-Haus im Hafen soll verkauft werden. FOTO: Bußkamp, Thomas
Düsseldorf. Ein Schmuckstück im Medienhafen wird schon bald den Besitzer wechseln: Die Stadt wird das ehemalige, komplett sanierte Lagerhaus an der Kaistraße 3 verkaufen. Der Preis soll bei 9,2 Millionen Euro liegen. Von Denisa Richters

Das 1898 errichtete, in den 1990er Jahren zu einem modernen Bürogebäude umgebaute Denkmal war einst als Lager der traditionsreichen Düsseldorfer Firma de Haan Carstanjan und Söhne genutzt worden. Später war dort der Sitz der Deutschen Fernsehnachrichtenagentur (DFA) und von CNN-Deutschland, wird auch jetzt von Produktionsfirmen genutzt. Der Planungsausschuss stimmte den Verkaufsplänen im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung zu.

Es war nicht die einzige zum Verkauf stehende Immobilie auf der Tagesordnung: An der Davidstraße in Rath trennt sich die Stadt von einem Einfamilienhaus (341.000 Euro), am Brachvogelweg in Unterrath von einem Grundstück (300.000 Euro), an der Rosmarinstraße in Flingern soll ein städtisches Grundstück einer Baugruppe zur Verfügung gestellt werden, die dort ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage bauen will.

Auch die Stadtwerke Düsseldorf trennen sich von Eigentum: An der Hammer Straße 27 im Hafen soll für 9,8 Millionen Euro ein Grundstück verkauft werden. Der Erlös soll der Stadt zufließen, sie hat aber auch ein Erwerbsrecht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stadt verkauft Denkmal im Medienhafen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.