| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Stadt zeigt Entwürfe für das Vergittern der Bilker Brücken

Düsseldorf. Mit einem Dringlichkeitsbeschluss hatten die Politiker der Bezirksvertretung 3 vor wenigen Wochen bewirkt, dass die Stadt die Vergitterungsarbeiten an den historischen Brücken an der Karolingerstraße in Bilk einstellt. Denn nicht nur sie, sondern auch Anwohner fanden die Schutzgitter alles andere als ansehnlich.

In der Sitzung am kommenden Dienstag, 17 Uhr, wird das Amt für Verkehrsmanagement den Stadtteil-Politikern nun die verschiedenen Möglichkeiten zur Sicherung der Brücke vorstellen. Die Sitzung im Stadtteil-Zentrum an den Arkaden, Bachstraße 145, (Saal im ersten Obergeschoss) ist öffentlich.

Weitere Themen sind der Bau einer Flüchtlingsunterkunft auf dem Bilker Areal Auf'm Tetelberg und verschiedene Bauprojekte im Stadtbezirk 3, zu dem Stadtteile wie Bilk, Oberbilk und Friedrichstadt gehören: So sollen etwa an der Harffstraße und der Bilker Allee weitere Wohngebäude entstehen, am Fürstenwall wiederum eine Kindertagesstätte und an der Friedrichstraße ein sechs-bis siebengeschossiges Büro- und Geschäftshaus.

Die CDU- und SPD-Fraktion wollen zudem von der Verwaltung erfahren, ob es möglich ist, dass die Bahnen der Linie 709 vom Staufenplatz in Richtung Südfriedhof abends länger fahren können. Derzeit fahre die letzte Bahn bereits um 0.08 Uhr. Die Busse der Linie 732 sollten wiederum nach Ansicht der Christ- und Sozialdemokraten in den Abendstunden und am Wochenende im 30-Minuten-Takt fahren, da das derzeitige Angebot (60-Minuten-Takt) in einem innerstädtischen Bereich mit einem großen Freizeitangebot "unattraktiv" sei.

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stadt zeigt Entwürfe für das Vergittern der Bilker Brücken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.