| 00.00 Uhr

Aktion
800 Frauen beim ersten Düsseldorf Ladies Run am Start

Aktion: 800 Frauen beim ersten Düsseldorf Ladies Run am Start
Die Siegerinnen des Fünf-Kilometer-Laufes (v.l.): Bettina Grober (1.), Lucy Diakovska (4.), Nicole Lange (3.) und Ramona Folgmann (2.) FOTO: Salzburg
Düsseldorf. Ganz schön außer Puste kam Bettina Grober ins Ziel. Die Läuferin mit der Nummer 5458 aber war nach 19 Minuten und 26 Sekunden die Erste von den insgesamt 800 Teilnehmerinnen und damit Siegerin auf fünf Kilometer beim ersten Düsseldorfer Ladies Run.

Botschafterin dieses Laufs, der in acht deutschen Städten stattfindet, ist die frühere No-Angels-Sängerin Lucy Diakovska. Und die sportliche Bulgarin schaffte wieder einmal, wie schon bei einem anderen Lauf zuvor, den vierten Platz bei einer Zeit von 21:30 Minuten. Zwischen den beiden kamen Ramona Folgmann auf dem zweiten Platz und RP-Redakteurin Nicole Lange auf dem dritten Platz ins Ziel. Die Strecke über zehn Kilometer gewann Stefanie Vergin in 38 Minuten. Das Glücksgefühl kam ihr bekannt vor: Sie hatte erst vor einer Woche auch den Dortmunder Lauf gewonnen. Zweite wurde Silvia Michalka in 38 Minuten und 58 Sekunden vor Tine Arndt (00:39:37).

Drumherum waren Stimmung und Bedingungen ideal: Es blieb trocken, die Sonne schien zwar, aber ein paar Wolken sorgten immer mal wieder für Abkühlung. "Und die Strecke hier am Rhein ist wirklich eine der schönsten Strecken von allen Läufen", meinte Lucy noch vor dem Start. Denn hier am Rheinufer wehe immer mal wieder eine Brise, die vor allem beim Lauf erfrischt.

Titelsponsor des Ladies Run ist die Deutsche Post, die mit vielen Partnern den Event organisiert. Da gibt es an vielen Ständen Chips, Nüsse, Feuchttücher, Massagen, Duschen, alkoholfreies Weizenbier, Kosmetik und sogar Gin mit Tonic. Den probierten aber weniger die Läuferinnen als ihre männliche Begleitung, die am Rande auf sie wartete. Den Prosecco aber ließen sich am Ende dann doch einige Frauen einschenken - um ihren Flüssigkeitshaushalt wieder aufzufüllen.

Moderator Marco Kochbeck sorgte auf der Bühne für launige Stimmung. Er vertrieb allen die Zeit vor dem Start und feuerte die Teilnehmerinnen dann kurz vorher noch mal richtig an. Erst mit Fitnessübungen, dann ermunterte er sie doch tatsächlich, bei Helene Fischer und "Atemlos" mitzusingen. Schon vor dem Start. So richtig waren das die meisten aber erst nach dem Zieleinlauf. Die kurze Strecke ging 2,5 Kilometer Richtung Hafen und wieder retour, die zehn Kilometer führte die Frauen in ihren gelben T-Shirts auch über die Rheinuferpromenade. Auf der gesamten Strecke gab es Applaus und Anfeuerungsrufe von Passanten - zwar nicht so viel wie beim Marathon, aber einige guckten sich das Spektakel doch an.

Für jede Läuferin spendet die Deutsche Post einen Euro an die Tribute to Bambi Stiftung der "Bunte".

Die nächsten drei Läufe sind in Leipzig, Wiesbaden und Essen.

(ak)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion: 800 Frauen beim ersten Düsseldorf Ladies Run am Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.