| 00.00 Uhr

Lieblingsorte
Alex Rietz ist verliebt in Düsseldorf

Lieblingsorte: Alex Rietz ist verliebt in Düsseldorf
Mit Hündin Lola kommt Alex Rietz jeden Tag am Büdchen von Bedri an der Bachstraße vorbei. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Geboren in Bad Oeynhausen, aufgewachsen in der Nähe von Osnabrück, berühmt geworden in München - und jetzt Düsseldorf. Genauer: Unterbilk. Denn dorthin hat es die 43-jährige Ex-Polizistin und TV-Darstellerin Alexandra Rietz verschlagen. Mit dem Ergebnis, dass sie sich total in den hafennahen Stadtteil mit seinen vielen kleinen Läden und guten Einkaufsgelegenheiten und vor allem der Nähe zum Rhein verliebt hat.

Denn dorthin zieht es sie fast jeden Tag: wegen Lola, einem Straßenhund, den ihr Freunde aus Griechenland mitgebracht haben. Und ab und zu wird Alex, wie sie alle nennen, auch in Düsseldorf erkannt und auf ihre Rolle in der früheren täglichen Serie "K 11" angesprochen. "Eigentlich erkennen mich hier mehr als in München", wundert sie sich. Zurzeit ist sie, obwohl K 11 nur noch als Wiederholung gezeigt wird, bei Sat.1 Gold zu sehen: Dort erklären sie und ihr Filmpartner und mittlerweile bester Freund Michael Naseband einzelne Folgen, die Hintergründe der Fälle und Polizeiarbeit. Denn davon verstehen beide immer noch etwas. Alex Rietz war genau wie Naseband vor dem Engagement für die Serie aktiv im Polizeidienst. Sie war im Dezernat für Raub- und Rauschgiftdelikte in Osnabrück, aber auch im LKA Hannover und zuletzt Personenschützerin von Ministerpräsident Christian Wulff. Fast elf Jahre dann drehte sie für Sat.1 und die Serie, zog dafür auch nach München. Als die Sendung abgesetzt wurde, wollte sie weg aus Bayern und entschied sich für Düsseldorf. In Unterbilk fand sie eine passende Wohnung - und hat nun in der Landeshauptstadt direkt fünf Lieblingsorte entdeckt:

Bedris Büdchen An der Ecke Bach-/Kronprinzenstraße, auf dem täglichen Gassi-Weg mit Hündin Lola, kommt sie jeden Tag vorbei. Sie bekommt einen Kaffee, Lola ein Leckerchen.

Fitness-Studio Trotz aller Spaziergänge an der frischen Luft: Fitnesstraining muss sein. Ein passendes Studio hat sie an der Berliner Allee gefunden, wo sie mit Hilfe von Elektromannschetten Krafttraining macht. "Für die Sommerfigur."

Lorettostraße Rund um diese quirlige Einkaufsstraße hat Rietz alles gefunden, was sie für den täglichen Bedarf braucht. Friseurin Sylvia bringt ihre blonde Kurzhaarfrisur alle drei Wochen in Schnitt, es gibt Restaurants oder Deko-Geschäfte, aber auch das Spezialgeschäft für Käse und die Kaffeepiraten haben Rietz als neue Kundin gewonnen.

Rheinufer Jeden Tag ist Rietz mit Lola zwei Stunden unterwegs. Oft in Hamm, Oberkassel und Lörick, sie marschiert aber auch schon mal zu Fuß bis Kaiserswerth. "Lola braucht diesen Auslauf."

Naseband's Diese Altstadt-Kneipe ihres besten Freundes darf bei der Aufzählung ihrer Lieblingsorte nicht fehlen. "Ich trinke zwar kaum Alkohol, aber dort kann man richtig gut feiern." Sich vorzunehmen, dort nur mal eben vorbeizugehen und Hallo zu sagen, klappt nicht. "Für 'ne halbe Stunde geht man da nicht."

Anke Kronemeyer

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lieblingsorte: Alex Rietz ist verliebt in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.