| 00.00 Uhr

Premiere von "Looks" in Düsseldorf
Alle wollen ein Selfie mit Wolfgang Joop

Wolfgang Joop in Düsseldorf | 26.05.2017 | center.tv Düsseldorf
Mit 72 Jahren erklimmt Wolfgang Joop doch tatsächlich seine dritte Karriereleiter, und das in Düsseldorf. Die Premiere seiner neuen Modemarke "Looks" feierte der Modeschöpfer bei Breuninger auf der Kö. Mit dabei war Model Ivana Teklic.  Von Dagmar Haas-Pilwat, Düsseldorf

Vor Selfie-Wünschen vor allem junger Fans konnte er sich kaum retten. Alle wollten ein Foto mit Joop und dabei sein, wenn seine neue Modemarke "Looks" exklusiv bei Breuninger Premiere feiert. Der Modeschöpfer war mit Sonnenbrille und einem weißen Streifenhemd, das er locker über der Hose trug, erschienen. Begleitet wurde er von Model Ivana Teklic.

Es war natürlich kein Zufall, dass einen Tag, nachdem die ersten Entwürfe während der Finalshow von Heidi Klums Show "Germany's Next Topmodel" in Oberhausen zu sehen waren, Joop seine neue Linie präsentierte. "Der Zeitpunkt ist perfekt", sagte er am Freitag. "Meine Arbeit als Juror für diese Castingshow und die Begegnung mit den jungen Frauen haben mich genauso wie die Looks der Straße zu dieser Kollektion inspiriert", sagte er.

Mit etwas grimmigem Gesichtsausdruck schrieb Wolfgang Joop dennoch bereitwillig Autogramme und posierte für Selfies. Model Jana Teklic begleitete den Modeschöpfer. FOTO: Andreas Endermann

Er sei immer wieder gefragt worden: "Wo und wann kann man etwas von dir kaufen, das man sich leisten kann?" Und da war eine moderne Geschäftsidee gefragt."Mir liegen die jungen Leute am Herzen, ich bin vierfacher Großvater und habe gerade Nachwuchs bekommen - zehn Welpen, da muss ich mich doch kümmern", verriet der kreative Geschäftsmann augenzwinkernd, der Wert darauf legt, dass er einer der letzten unabhängigen Designer ist. "Ich gehöre nur mir selbst".

Label-Gründungen von Joop 

Nachdem er seine in den 1980er und 1990er Jahren so erfolgreiche Marke "JOOP!" 2001 endgültig verlassen hatte, gründete er 2003 das Label "Wunderkind". Nun hat er das neue Label "Looks" - eine Marke, die ganz unkompliziert sein will, erreichbarer als Wunderkind, nahbar, schnell, jung, modern und dabei immer noch große Mode bietet. Weil beim Blick auf die Preisschilder für Blusen, Kleider oder Taschen (ab 150 Euro aufwärts) so mancher Teenie zurückschrecken dürfte, verkündete Joop denn auch, dass er ganz unabhängig vom Alter - ob 18 oder 68 - seinen Kundinnen mit seinen Kleidern ein anderes Ich-Gefühl geben will.

Die Schnitte seien fließend und weich fallend - kein Stretch. "Ich hasse Stretch-Hosen. Meine Mode ist befreit, ich mache nichts, was einengt", betonte er. Und er schwärmte von Frauen, die ihn prägten - etwa Romy Schneider oder Hanna Schygulla. "Diese Frauen stehen für Freiheit, Emanzipation. Sie trugen nichts, was ihre Figur verändert oder unterdrückt hat."

Andreas Rebbelmund, Geschäftsführer des Warenhauses am Kö Bogen, freute sich jedenfalls, dass "Looks" deutschlandweit nur in den Breuninger Häusern in Düsseldorf, Stuttgart, Freiburg und Nürnberg sowie online erhältlich ist. "Zum ersten Mal nutze ich all die modernen Kanäle", sagte Joop.

Derweil skizzierte er in unnachahmlicher Manier live und ganz analog auf ein weißes Blatt Papier mit Kreidestiften einen seiner großartigen Entwürfe. Von Hand gemalt mit Kugelschreiber oder Tusche sind auch die Drucke der neuen Linie von Wolfgang Joop.

 

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Premiere von "Looks" in Düsseldorf: Alle wollen ein Selfie mit Wolfgang Joop


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.