| 00.00 Uhr

Fünf Lieblingsorte von Bernd Stelter
"Am liebsten ganz nah am Publikum"

Fünf Lieblingsorte von Bernd Stelter: "Am liebsten ganz nah am Publikum"
Vorhang auf für Bernd Stelter: Der Komödiant zählt seine Lieblingsorte auf. Einer von ihnen ist das Savoy Theater. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Wenn Bernd Stelter an seine ersten Kontakte nach Düsseldorf denkt, fallen ihm gleich "wilde Jahre" ein. Er kennt hier viele, war mit einigen aus dem Karneval oder der Künstlerszene unterwegs.

Und immer noch, auch wenn diese wilden Jahre mehr als 20 Jahre zurück liegen, kommt der gebürtige Westfale mit Wohnsitz in der Nähe von Bonn gerne in die Landeshauptstadt. Nicht nur im Karneval, sondern um "ganz normal" sein Bühnenprogramm zu spielen. Zum Beispiel am 22. April im Savoy-Theater. Stelter, 53 Jahre alt, steht mit seinen Konzerten bis zu 70 Mal im Jahr auf der Bühne, im Karneval ist er bis zu 180 Mal unterwegs.

"Und manchmal mit acht Auftritten an einem Abend." Der Titel seines sechsten Programms: "Wer verheiratet ist, teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte." Darin geht es um die Ehe, um alle zwischenmenschlichen Probleme aus Sicht von Männern und Frauen. Für den weiblichen Part hat er sich Hilfe einer Autorin geholt, ebenso wie ein geringer Teil von Text und Lied von Co-Autoren stammt. "Zwei Drittel des Programms stammt von mir." Der Vater von zwei erwachsenen Kindern bezeichnet sich selbst als Komödiant, als politischer Kabarettist. "Für einen Entertainer reicht es nicht, da müsste ich tanzen können", sagt er und lacht. Der RP verrät der Moderator des NRW-Duells im dritten Fernsehprogramm seine fünf Lieblingsorte in Düsseldorf.

Das Savoy Theater "Diese kleinen Theater sind mir die liebsten, hier ist noch alles echt und ursprünglich - und man hat direkten Kontakt zum Publikum."

Der Medienhafen Dort gefällt Stelter am besten die gelungene Architektur mit Gehry-Bauten und Landtag, der Spaziergang am Rheinufer, aber auch ein gastronomischer Ausflug: "Dort habe ich eine der besten Currywürste gegessen."

Brauerei Schumacher Stelter gibt zu, lieber Wein als Bier zu trinken. "Aber wenn ein Bier, dann muss es frisch aus einem Fass kommen, wie im Schumacher." Dort könne er sich vor allem mit der Chefin sehr nett unterhalten. Und dort findet zum Beispiel auch die Mädchensitzung des AVDK statt, bei der Stelter immer wieder gerne auftritt. "Ganz nah am Publikum."

Große Kirmes am Rhein "Für Verliebte ist diese Kirmes einfach toll", sagt Stelter. Als er ganz heftig in seine spätere Frau Anke verliebt war - die übrigens in Düsseldorf eine Lehre zur Damenschneiderei gemacht hat - seien sie beide häufiger über den Kirmesplatz gegangen, später auch mit der ganzen Familie.

Die Bühnen der Stadt Egal, ob im Maritim, in der Rheinterrasse, im Hilton oder früher im Radschlägersaal: Stelter liebt es, auf den Karnevalsbühnen auch in Düsseldorf zu stehen. "Ich mag das Publikum."

Anke Kronemeyer

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fünf Lieblingsorte von Bernd Stelter: "Am liebsten ganz nah am Publikum"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.