| 00.00 Uhr

Gesellschaft Reserve
Armenküche freut sich über Hilfe

Düsseldorfer Schützen posieren für "Erotik-Kalender"
Düsseldorfer Schützen posieren für "Erotik-Kalender" FOTO: Frankenhauser Fotografie
Düsseldorf. Ihr "Erotik-Kalender", für den Mitglieder des dritten Zugs der Gesellschaft Reserve sich ziemlich freizügig haben fotografieren lassen, sorgte für einiges Aufsehen. Nun haben die Schützen bekanntgebeben, welches Projekt sie mit dem Verkauf unterstützen wollen. Der Reinerlös geht an den Verein Altstadt-Armenküche.

Die Armenküche gibt es bereits seit 1992. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter bieten bedürftigen Menschen jedem Tag im Rathaus eine warme Mahlzeit. Zudem sammelt der Verein Schlafsäcke, um sie Notleidende weiterzugeben. Auch Lobbyarbeit für die Belange armer Menschen gehört zur Aufgabe der Armenküche.

Die Idee zu dem Kalender hatte Rittmeister Guillermo Porras. Er ist einer von 13 Mitgliedern des Zugs, die für die Aufnahmen posiert haben.

Der Kalender kann für 19 Euro erworben werden. Bestellungen sind per E-Mail unter der Adresse meier@meierundmeier.de möglich.

(jaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gesellschaft Reserve: Armenküche freut sich über Hilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.