| 00.00 Uhr

Fortuna
Axel Bellinghausen versteckt Ostereier

Düsseldorf. Seine Vorliebe konnte man schon unzweifelhaft am Trikot erkennen. Niklas Känzler trug genau wie Fortuna-Keeper Michael Rensing es während der Zweitligaspiele macht, das leuchtend gelbe Torwart-Trikot.

"Rensing und Joel Pohjanpalo sind meine Lieblingsspieler", meinte der neunjährige Fortuna-Fan. Doch er nahm auch dankend die Autogramme von Mittelfeldrenner Axel Bellinghausen und Justin Tashiki Kinjo entgegen. Die beiden Fortuna-Akteure waren für Niklas und neun weitere Einlauf-Kinder aus dem Fortuna Kids-Club die Hauptattraktionen der Oster-Überraschung im Fortuna Fan-Shop in den Düsseldorf Arcaden.

Die Kids und die großen Kicker hatten zwischen den Merchandising-Produkten gemeinsam die vom "Fortuna-Osterhasen höchstpersönlich" versteckten Geschenke gesucht. Innerhalb von zehn Minuten war alles entdeckt. "Ich bin enttäuscht. Ich habe nichts gefunden", ärgerte sich Bellinghausen breit grinsend. "Aus lauter Mitleid hat mir ein Kind ein Ei geschenkt." Direkt nebenan zählte Niklas seine Fundstücke auf: "Fortuna-Bälle, Schoko-Fußball. Osterei und Lutschstange." "Das macht es uns nicht einfach, das zu übertreffen. Aber wir werden es versuchen", meinte Niklas Mutter Vanessa Känzler lächelnd.

Obwohl Bellinghausen ohne Fundstück blieb, hatte er genau wie die Kids jede Menge Spaß. "Wenn man die ganze Aufregung und Freude der Kinder sieht, war es eine vollends gelungene Aktion", meinte Bellinghausen. Die Freude bei den Vier- bis Zehnjährigen war so groß, dass einige wegen andauernder Schnappatmung wortlos blieben. Vielfach mussten die Eltern um Autogramme und Fotos mit Bellinghausen und Kinjo bitten. Die Profi-Kicker standen zu nahezu jeder Schandtat bereit. "Ich war selber mal in der gleichen Situation und habe Autogramme von meinen Idolen gesammelt", erklärt Bellinghausen. "Es fällt keinem ein Zacken aus der Krone, wenn er sich ein paar Minuten Zeit für Fans nimmt."

Die Aktion mit Bellinghausen und Kinjo war eine von drei Osteraktionen des Fortuna Kids-Clubs. Nina Härtig und Anna Grote haben die Club-Mitglieder per Homepage und per E-Mail eingeladen. Insgesamt werden 100 Kids-Clubs-Kids teilnehmen.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna: Axel Bellinghausen versteckt Ostereier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.