| 00.00 Uhr

Branchentreffen
Barbara Schöneberger moderiert Fernsehpreis

Branchentreffen: Barbara Schöneberger moderiert Fernsehpreis
FOTO: dpa, ude sab
Düsseldorf. Eine der gefragtesten Moderatorinnen Deutschlands ist Anfang des Jahres wieder in Düsseldorf. Barbara Schöneberger präsentiert am 13. Januar der Deutschen Fernsehpreis in der Rheinterrasse.

Den Veranstaltungsort kennt sie bereits, dort moderierte zum Beispiel sie 2012 mit Babybauch den "New Faces Award". Dieses Mal führt die 41-Jährige durch einen Abend, an dem herausragende Leistungen des Fernsehjahres 2015 gewürdigt werden. Gestiftet wird der Fernsehpreis von ARD, RTL, SAT1 und ZDF.

Auch wenn der Fernsehpreis, der bisher in Köln verleihen wurde, in kleinerem Rahmen stattfinden und auch nicht im TV übertragen wird, lassen die Nominierungen in 20 Kategorien auf ein größeres Promi-Aufgebot hoffen. Als beste Schauspielerin ist Iris Berben (für ihre Rolle in "Das Zeugenhaus"), die zwar zahlreiche Auszeichnungen, aber noch nie den Deutschen Fernsehpreis gewonnen hat, nominiert. Zu ihren Konkurrentinnen zählen die 24-jährige Henriette Confurius ("Tannbach - Schicksal eines Dorfes") und Maria Simon ("Silvia S.- Blinde Wut"), die am Sonntag im neuen Polizeiruf aus Frankfurt/Oder zu sehen war. Ebenfalls nominiert sind Antje Traue ("Weinberg") und Ina Weisse ("Ich will dich").

Bekannte Namen sind auch in der Kategorie "Bester Schauspieler" vertreten. So ist Charly Hübner ("Bornholmer Straße") unter den Nominierten. TV-Zuschauer kennen ihn in seiner Rolle als kerniger und schlecht gelaunter Kriminalkommissar Alexander Bukow im Rostocker Polizeiruf.

Chancen ausrechnen kann sich Tobias Moretti (unter anderem "Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit"). Im vergangenen Monat erst wurde er mit dem Bambi ausgezeichnet. Dabei ist auch Jonas Nay für seine Rolle in der Serie "Deutschland 83", die international sehr gelobt wurde. Kandidaten für die Auszeichnung sind zudem Friedrich Mücke (unter anderem "Weinberg") und Florian Stetter ("Nackt unter Wölfen").

Chancen auf den Deutschen Fernsehpreis haben auch die derzeit wohl am höchsten gehandelten jungen Moderatoren: In der Kategorie "Beste Unterhaltung Late Night" konkurrieren "Circus Halligalli" mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf und das "Neo Magazin Royale" mit Jan Böhmermann. Im Rennen ist auch das Format "Ponyhof" mit Jeannine Michaelsen und Annie Hoffmann.

Bereits einige Preise konnte sich Olli Dittrich sichern. Mit "Schorsch Aigner - der Mann, der Franz Beckenbauer war" ist auch er vertreten.

(jaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Branchentreffen: Barbara Schöneberger moderiert Fernsehpreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.