| 00.00 Uhr

Auszeichnung
Bert Gerresheim erhält den Jan-Wellem-Ring

Düsseldorf. Der Bildhauer, Grafiker und Pädagoge Bert Gerresheim erhält den Jan-Wellem-Ring der Stadt Düsseldorf. Das freut vor allem Wolfgang Rolshoven, den Baas der Düsseldorfer Jonges. Der Heimatverein hat sich schon lange für eine Ehrung des Künstlers stark gemacht. Er hat u.a. die Denkmäler für Heinrich Heine, den Hoppeditz und Mutter Ey geschaffen, ebenso das Stadterhebungsmonument.

Wann der Ring übergeben wird, steht noch nicht fest. Gerresheim hat sich bei einem Sturz verletzt. Rolshoven rechnet damit, dass die Zeremonie in diesem Frühjahr stattfinden wird. Oberbürgermeister Thomas Geisel übergibt den Ring.

Die Ehrung wird an Bürgerinnen und Bürger verliehen, "die sich besondere Verdienste auf politischem, wirtschaftlichem, sozialem, kulturellem, heimatstädtischem und sportlichem Gebiet für die Stadt erworben haben". Der Ring ist aus Gold und zeigt das Abbild des Kurfürsten Jan Wellem. Höchstens zehn lebende Trägerinnen oder Träger auf einmal dürfen diesen Ring besitzen. Auch der Karnevalskünstler Jacques Tilly zählt schon zu diesem ausgesuchten Kreis.

Bert Gerresheim wurde 1935 in Düsseldorf geboren. Von 1956 bis 1960 studierte er an der Kunstakademie Düsseldorf bei Otto Pankok, zusammen mit Günther Uecker. Es folgten ab 1960 Studien der Kunstgeschichte, Archäologie und Germanistik an der Universität Köln. 1963 legte er das Staatsexamen für das künstlerische Lehramt ab. Neben seinem künstlerischen Schaffen war Bert Gerresheim bis 1990 als Studiendirektor am Düsseldorfer Lessing-Gymnasium als Deutsch- und Kunstlehrer tätig. Der Künstler und Gelehrte ist außerdem Mitglied im Verein der Düsseldorfer Künstler, seit 1976 Mitglied des weltlichen Franziskanerordens und seit 1992 Düsseldorfer Jong.

(bpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auszeichnung: Bert Gerresheim erhält den Jan-Wellem-Ring


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.