| 00.00 Uhr

Kinderhospiz
Biker sammeln für Kinder

Düsseldorf. Beim siebten "Biker4Kids"-Motorradkorso wurde im Juni für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) gesammelt. Die Rekordsumme von 62 000 Euro wurde jetzt im Saal der evangelischen Stadtmission an Tanja Wille und ihre Kollegen übergeben. Die examinierte Krankenschwester ist als Koordinatorin des AKHD seit 1. August in Düsseldorf tätig. Sie fühlt sich sehr wohl, bezeichnet ihre neue Arbeitsumgebung als "Keimzelle der Hospizarbeit". Sie lebte zuvor sechs Jahre in Osnabrück und baute dort einen ambulanten Kinderhospizdienst auf.

Der diesjährige Motorrad-Korso war mit fast 2000 Teilnehmern ein "voller Erfolg", sagtOrganisator Detlef Mehlmann. Er dankt den Direktspendern und Sponsoren, dass man den Kindern, die "nicht auf der Sonnenseite stehen" derart viel zugutekommen lassen kann. Damit nicht genug: um bürokratische Hürden umgehen zu können, werden die "Biker4Kids" einen neuen Verein gründen, die "Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf e.V.". Damit könne man betroffenen Familien zukünftig noch aktiver und gezielter helfen.

(gift)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kinderhospiz: Biker sammeln für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.