| 00.00 Uhr

Wladimir Klitschko
Boxweltmeister beim Physio

Wladimir Klitschko: Boxweltmeister beim Physio
Aldo Vetere (l.) ist der Physiotherapeut des Vertrauens von Wladimir Klitschko. Für ihn reiste der Boxweltmeister aus den USA an. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Aldo Vetere, 25 Jahre jung, ist der Mann, dem Wladimir Klitschko, amtierender Weltmeister im Schwergewichtsboxen, vertraut und den er stets zu wichtigen Kämpfen und deren Vorbereitungen einfliegen lässt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Und wenn der Düsseldorfer Physiotherapeut, der seit vier Jahren zum inneren Zirkel um den zwei Meter großen "Mr. Steelhammer" gehört, die Eröffnung seines neuen Therapiezentrums "Sports Therapy Vetere" an der Prinzenallee feiert, dann kommt Dr. Klitschko (39) höchstpersönlich extra aus den USA nach Düsseldorf.

Neues Physiotherapiezentrum in Düsseldorf/Klitschko zu Besuch

Lässig im offenen, weißen Hemd zu Jeans und schwarzen Sneakern lobte der 39-jährige Boxer seinen Buddy und seine heilenden Hände als großes Ausnahmetalent. "Ich bin viel auf der Welt unterwegs und habe mit etlichen Therapeuten zusammengearbeitet, aber so einen wie Aldo, einen mit so viel Qualität, Gefühl und Verstand, den muss man suchen", erzählte der stattliche Boxer.

Wladimir und auch schon sein Bruder Vitali haben den Ex-Fußballer über eine Empfehlung gefunden. "Seitdem habe ich das Glück und die Ehre, ein Teil der Klitschko-Ära in der Boxgeschichte zu sein. Ich genieße jeden Tag mit Wladimir. Manchmal ist es, als würde man in einem Traum leben", schwelgte Aldo Vetere sichtlich gerührt. Inzwischen war der einstige Fußballspieler schon von Miami bis Moskau an Klitschkos Seite, zuletzt beim Kampf gegen den US-Amerikaner Bryant Jennings. Zehn Wochen vor einem Kampf beginnt die Vorbereitung. Trainiert und optimiert wird dann jeden Tag. Auch samstags und sonntags. Klitschko, der ohne Hayden Panettiere (25), seine Lebensgefährtin und Mutter seines Babys Kaya, gekommen war, verriet natürlich nicht die Tricks, mit denen sein Freund Aldo ihn fit macht. Dafür nahm er sich Zeit für die Gäste und für das ein oder andere Foto, posierte am Fitnessgerät und gab Autogramme, bevor er nach Köln ins Fernsehstudio fuhr.

 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wladimir Klitschko: Boxweltmeister beim Physio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.