| 00.00 Uhr

Wunderkind
"Bubicasso" räumt in Basel ab

Düsseldorf. Die Welt nennt ihn "Bubicasso" in Anlehnung an den Malerfürsten Pablo Picasso, und der talentierte Leon Löwentraut ist nach wie vor auf dem besten Weg, mit seinen Bildern die Kunstwelt zu verzücken. Der 18-jährige Düsseldorfer ist gerade in Basel und verbuchte einen grandiosen Erfolg: So wurden alle 14 Werke, die in der Galerie Loeffel bis zum 12. November ausgestellt werden sollten, bereits bei der Vernissage verkauft. Die nächste Chance, ein Bild von dem jungen Künstler zu erwerben, gibt es wieder Mitte November: Dann jettet er nach New York, um seine Arbeiten in der Galerie Avantgarde in Manhattan zu zeigen.

Für beide Ausstellungen habe er in den letzten Wochen fast die ganze Zeit gemalt, sagt Löwentraut. Am liebsten nachts und zu klassischer Musik: "Ich lebe meinen Traum", sagt das Wunderkind, das gerade einmal vor einem halben Jahr die Schule beendete und seither mit seinen Werken um die Welt fliegt.

(bpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wunderkind: "Bubicasso" räumt in Basel ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.