| 00.00 Uhr

Modenschau
C&A setzt auf Catwalk mit Kurven

Modenschau: C&A setzt auf Catwalk mit Kurven
Das Unternehmen lud zur Modenschau in der Alten Federnfabrik auf dem Areal Böhler. FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf. Lasst Blumen sprechen! So lautete mal der Werbeslogan einer Blumenversandfirma. Die Kommunikationskraft von Flora hat offenbar auch die Designer des Bekleidungsunternehmens C&A inspiriert: Die sind so vernarrt ins hübsche Grünzeug, dass sie die Kollektion für den kommenden Sommer üppig mit Blumen und Blättern aller Art verzieren.

Nach drei Jahren Modenschauen in Paris, Amsterdam, Madrid und Antwerpen ging gestern Abend erstmals wieder eine aufwendig inszenierte Mode-Premiere des Unternehmens an seinem Stammsitz in Düsseldorf über die Bühne. In der Federnfabrik auf dem Böhler-Gelände liefen 23 Models zum Anfassen nah kreuz und quer durch den Raum vorbei an runden, gedeckten Tischen.

200 Gäste aus Wirtschaft und Medien aus zwölf europäischen Ländern hatten Platz genommen und wurden auf die Couture-Reise geschickt. Erfreuliches Trend-Setting: Weil Marken-Direktor You Nguyen und sein Team mit ihren Entwürfen die Weiblichkeit feiern wollten, waren bei der Schau auch kurvige Models im Einsatz.

RTL-Moderatorin Frauke Ludowig mit den Models Sara Nuru, Angelina Kirsch und Marina Nasemann (v.l.) FOTO: Hans-Juergen Bauer

Begeistert davon waren nicht nur TV-Moderatorin Frauke Ludowig und das Model Sara Nuru, die sich mit der Marke "nuruCoffee" den Traum erfüllt hat, dem Land ihrer Eltern, Äthiopien, etwas zurück zu geben. Auch die 28 Jahre junge Marie Nasemann (sie wirbt kokett mit nackten Tatsachen für ökologisch nachhaltige und fair produzierte Mode) und vor allem Angelina Kirsch (29) waren in ihrem Element. Kirsch ist das erfolgreichste Kurven-Model Deutschlands mit den sexy weiblichen Rundungen, und bekannt wurde sie so richtig durch die RTL-Show "Let's Dance". Ihr Credo ist, dass sie keine Falte und schon gar kein Kilo an sich missen möchte. Das Plus-Size-Model trifft mit einem Spruch mitten in die Herzen der sogenannten normalen Frau: "Ich lass mir das Essen nicht verbieten - und bin trotzdem schön." C & A setzt auf Blumen und Kurven und propagiert dazu die neue Nachhaltigkeitsinitiative "#WearTheChange". So ist das Unternehmen mit seinen 1575 Geschäften in 18 europäischen Ländern und 35.000 Mitarbeitern in der Textilwelt bereits fünf Jahre in Folge der größte Nutzer von Bio-Baumwolle.

Kristina Büttner, Europa-Chef Brand und Marketing, betonte, dass ebenso Materialien von Viskose bis zu chromfreiem Leder verarbeitet werden. Gestern wurde die erste Weste aus 100-Prozent recyceltem Polyester präsentiert.

Nicht nur auf dem Areal Böhler war Mode-Mania angesagt. In der Innenstadt lud ein zweiter Modegigant, der ebenfalls in der Landeshauptstadt seinen Hauptsitz hat, zur exklusiven Modenschau. Bei

Peek & Cloppenburg fokussierte sich das Geschehen allerdings auf Bloggerin Caro Daur, die mittlerweile ein großer Name im Modegeschäft ist, denn mit über einer Million Followern ist sie einer der bedeutendsten deutschen Instagram-Stars. Eine besondere Jeans-Jacke von Levi's ("Trucker") wird 50, und P & C lud zu einer Geburtstagsparty mit "Caro Daur's ganz persönlicher Edition" ein. Die Bloggerin ging über den roten Teppich, und die Fashionistas konnten schon ein paar der auf nur 50 Stück limitierten Jacke bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart erwerben.

Dagmar Haas-Pilwat

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Modenschau: C&A setzt auf Catwalk mit Kurven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.