| 00.00 Uhr

Karneval
Das neue Prinzenpaar frühstückt im Rathaus

Karneval: Das neue Prinzenpaar frühstückt im Rathaus
Prinz Christian und seine Venetia Alina beim Prinzenfrühstück FOTO: h.-j. Bauer
Düsseldorf. Gute Ratschläge gab es im Rathaus viele. Düsseldorfs Ex-Tollitäten hatten die "Neuen", Prinz Christian und Venetia Alina, zum "Prinzenfrühstück" geladen. Prinzenclub-Präsident Jobsi Driesen warnte: "Ihr müsst aufpassen. Überall Fallstricke, überall Fettnäpfchen, in die man arglos hineintreten kann." Zunächst hatte Oberbürgermeister Thomas Geisel dem Prinzenpaar den ersten Scheck überreicht: 111,11 Euro für die Düsseldorfer Tafel und die Düsseldorfer Kindertafel. "Weitere Schecks der Stadt folgen in den nächsten Wochen." Drießen übte diskret Kritik am Motto, vor allem an dessen Länge. Was dann CC-Präsident Michael Laumen auf den Plan rief: "Wir stehen zu unserem Motto ,Uns kritt nix klein - Narrenfreiheit, die muss sein'." Geisel ging noch einmal

auf die Hoppeditz-Rede ein, fand einige Passagen im Nachhinein "absolut respektlos". Zum Beispiel, als er ihn und den Prinzen wegen ihrer nicht gerade überwältigenden Körperlänge als "zwei Kurze" bezeichnet hatte. Und auch der Satz von Tom Bauer, Geisel sei jetzt nun schon zwei Jahre im Amt, "aber getan hat sich nix", ging ihm wohl zu weit. Prinz Christian selbst gestand: "Als ich mich bewarb, hatte ich überhaupt keine Ahnung, was alles auf mich zukommt. Ich verspreche euch allen, in der Session mein Bestes zu geben." Venetia Alina verriet: "Ich habe mindestens zehn Abendkleider, wahrscheinlich werden es aber noch viel mehr."

(wber)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval: Das neue Prinzenpaar frühstückt im Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.