| 00.00 Uhr

Brauchtum I
Der Ball der besonderen Preise

Düsseldorf. "Ich bin ein bisschen nervös", gestand Frank Minutillo beim Krönungsball der Gesellschaft Reserve im Hilton. "Ich war ja noch nie König und musste vor so vielen Gästen reden." Darum fasste er sich kurz, bekam von den rund 550 Gästen viel Beifall. Diese Gala der prominenten Gesellschaft ist eine Ausnahme in Düsseldorf. Gäste zahlen keinen Eintritt. Dass das Programm ausschließlich aus der Tombola finanziert wird, führte schon zu Diskussionen.

Präsident Wilfried Kiefer: "Wir wollen so junge Menschen, die knapp bei Kasse sind, für unser Brauchtum gewinnen." In der Tombola gab es unter anderem einen "königlichen" Anstrich zu gewinnen. Waldkönig Minutillo hatte den Gutschein für eine Renovierung in Höhe von 1500 Euro gestiftet. Auch ungewöhnlich: ein Jahr Fensterputzen, gestiftet von Heiko Legner, Schützenkönig der St. Sebastianer.

Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven war etwas ratlos, als er den zweiten Preis gewann: Einkaufsgutschein im Damenmodegeschäft Talbot Runhof. Oberbürgermeister Thomas Geisel, selbst Reserve-Mitglied, hatte eine Laudatio auf den Waldkönig gehalten. Über seinen Satz "Das Schützenbrauchtum ist und bleibt modern" freuten sich alle.

(wber)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brauchtum I: Der Ball der besonderen Preise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.