| 00.00 Uhr

Jugend Musiziert
Der Junge mit dem Kontrabass

Düsseldorf. Laurenz Radig kann nicht glauben, was er gerade gehört. Der Zwölfjährige fragt noch einmal die Jury, ob er sie richtig verstanden hat. Hat er. Der Junge mit dem Kontrabass hat tatsächlich die höchste Punktzahl beim Regionalwettbewerb von "Jugend musiziert" erhalten und sich für die Landesebene qualifiziert.

"Jugend musiziert" startete am Wochenende in eine neue Runde. Der Wettbewerb ist dreigeteilt. 160 Düsseldorfer versuchten sich bei der ersten, der regionalen Runde durchzusetzen. Auf den Landes- folgt schließlich noch der Bundeswettbewerb. Entsprechend aufgeregt waren die Kinder und Jugendlichen in den Fluren der Clara-Schumann-Musikschule unterwegs, während die Eltern noch schnell versuchten, ein Foto von ihrem festlich angezogenen Nachwuchs zu machen.

Laurenz Radig hat sich ein halbes Jahr auf seinen Auftritt vorbereitet. Normalerweise übt der junge Musiker 20 Minuten am Tag, nun aber kam er auf eine Stunde täglich - sehr zu seiner eigenen Freude: "Man gewinnt in der Vorbereitungszeit viel mehr dazu." Jürgen Michel, der Musiklehrer von Laurenz, hat bei der Auswahl der Stücke geholfen. Am wichtigsten ist dem Zwölfjährigen jedoch die große Unterstützung seiner musikbegeisterten Familie, die ihn auch erfolgreich ablenkte, als er vor dem Auftritt nervös wurde. Und so konnte er seinen Zuhörern etwas Besonderes präsentieren: die Uraufführung eines Stückes von Norbert Laufer, das der Düsseldorfer Musiker extra für "Jugend musiziert" komponiert hatte.

Am 14. Februar ab 11 Uhr ist im Robert-Schumann-Saal das Abschlusskonzert des Regional-Wettbewerbes zu hören. Dort erhalten die Teilnehmer ihre Urkunden und Preise. Das Konzert ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

(nes)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugend Musiziert: Der Junge mit dem Kontrabass


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.