| 00.00 Uhr

RP-Elf
Der Optimismus ist verflogen

Düsseldorf. Nicht nur für die Spieler von Fortuna Düsseldorf war der vergangene Spieltag ein trauriger. Auch die Teilnehmer des Tippspiels RP-Elf sind komplett leer ausgegangen. Keiner der Beteiligten hatte auf eine Niederlage gegen Union Berlin gesetzt.

An diesem Spieltag, der am Montagabend (20 Uhr) mit dem Auswärtsspiel der Fortuna beim SC Paderborn endet, wird das nicht der Fall sein. Denn die Tipps sind äußerst unterschiedlich.

Das Gros der Tipper rechnet mit einer Niederlage in Ostwestfalen. An einen Sieg gegen das Team von Stefan Effenberg glauben nur drei Tipper, während der Rest ein Unentschieden für wahrscheinlich hält. Die Statistik ist übrigens ähnlich mehrdeutig wie die Prognosen der Tipper: In der zweiten Liga brachte es Fortuna Düsseldorf gegen Paderborn auf zwei Siege. Die Ostwestfalen gewannen immerhin vier Partien, die übrigen vier endeten unentschieden.

Auch vor dem letzten Pflichtspiel der Fortuna in diesem Jahr ist im Tippspiel noch lange nichts entschieden. Die Modedesignerin Stephanie Pothen ist zwar seit Wochen bereits auf Platz eins, ihr Vorsprung beträgt allerdings nur drei Punkte. Auch die evangelische Superintendentin Henrike Tetz am Tabellenende ist mit neun Punkten noch nicht so weit abgeschlagen, dass sie die Saison abhaken könnte. Nur vier Punkte trennen sie von einem Mittelfeldplatz.

(jaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

RP-Elf: Der Optimismus ist verflogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.