| 00.00 Uhr

Facebook
Der schlimmste Tag

Düsseldorf. Haben Sie gestern Ihren Bus verpasst oder einen Strafzettel bekommen? Dann trösten Sie sich mit der Geschichte eines Mühlheimers, der einen wirklich schlimmen Tag in Düsseldorf verbrachte. Und die Facebook-Gemeinde auf der Seite "Nett-Werk Düsseldorf" daran teilhaben ließ. Mit den Worten "Nicht mein Tag" beginnt sein Beitrag, in dem er unter anderem aufzählt: "Auto stehen geblieben mitten vor der Rheinterrasse" und "ADAC (tatsächlich sehr freundlich und hilfsbereit) wechselt für 135 Euro die Batterie und danach stellt sich zusätzlich heraus, dass die Lichtmaschine defekt ist".

Dann reißt sich der Schreiber die Hose an einer Bude auf, als er dem Helfer etwas zu trinken holt und muss - nun leichter bekleidet - zwei Stunden auf den Abschleppdienst warten. "Ich spüre die Blicke der Leute, die sich fragen, ob dies wohl eine sexuelle Belästigung ist oder nicht", schreibt er. Und: "Ich lächle einfach dauerhaft." Auf Facebook gab es viele Kommentare - und reichlich Trost.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Facebook: Der schlimmste Tag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.