| 00.00 Uhr

Karneval I
Der schönste Orden kommt von den Jecken Pänz

Düsseldorf. Was macht einen originellen Karnevalsorden aus? Nach der Einschätzung des Fördervereins Düsseldorfer Karneval sollten die Auszeichnungen originell sein, das Motto aufgreifen und Identifikation mit der Stadt bieten. All das sei in der vergangenen Session der Karnevalsgesellschaft Jecke Pänz mit ihrem Orden hervorragend gelungen, sagte Angela Erwin. Die Vorsitzende des Fördervereins hat am Mittwochabend die schönsten Karnevalsorden am Haus des Karnevals in der Altstadt prämiert und mit dem ersten Platz die KG Jecke Pänz sehr überrascht. "Wir haben überhaupt nicht damit gerechnet, den ersten Platz zu bekommen", sagte Anke Janisch von den Jecken Pänz. Die 2000 Euro Siegprämie sollen voraussichtlich in den Wagenbau investiert werden. Drei Kreative in dem erst 2010 gegründeten Verein würden sich vor jeder Session zusammensetzen, einen Orden entwerfen und sich dann noch Anregungen von anderen Mitgliedern holen.

Über den zweiten Platz - und damit über 1000 Euro - konnten sich die Närrischen Marktfrauen freuen. Ein Mosterttopf als Medaillon bildet ihren Orden. Gleich drei KGs teilen sich Platz drei: die KG De Jecke vom Försteplatz, die Düsseldorfer Spiesratze und die Benrather Schlossnarren. Sie erhalten je 500 Euro.

Knapp 40 Vereine - und damit etwas mehr als im vergangenen Jahr - haben dieses Jahr Orden für den Wettbewerb eingereicht. Angela Erwin hofft, dass es noch mehr werden. Schließlich sei der Aufwand sehr gering. Die Auszeichnungen müssen lediglich im Haus des Karnevals an der Zollstraße abgegeben werden. Die Siegerprämien könnten auch dazu beitragen, die hohen Ausgaben für die Produktion der Orden aufzufangen. Denn diese kosten pro Exemplar zwischen fünf und zehn Euro.

(jaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval I: Der schönste Orden kommt von den Jecken Pänz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.