| 00.00 Uhr

Thomas Rath
Designer entwirft mit Studenten Discounter-Dienstkleidung

Düsseldorf. Nach der Modernisierung aller Aldi-Süd-Filialen bis 2019 sollen auch die Mitarbeiter neue und modernere Kleidung bekommen. Hierzu arbeitet das Unternehmen seit gestern mit der AMD Akademie Mode & Design in München zusammen. Der Düsseldorfer Designer Thomas Rath ist auch im Boot. Er wird den Studenten Schützenhilfe geben bei der denkwürdigen Aufgabe, den Filialmitarbeitern des Konzerns ein neues Outfit zu verpassen.

"Aldi Süd Team Style" nennt sich dieses Projekt. Bei einer Modenschau im Mai kommenden Jahres will eine Jury aus den drei besten Entwürfen das Gewinner-Outfit auswählen. Die neue Filialkleidung erhalten die Mitarbeiter dann Anfang 2019.

Die Freude über die Kooperation bei der AMD ist groß: "Für unsere Studierenden ist es eine einmalige Chance, im Rahmen des Studiums Mode zu entwerfen, die am Ende von über 35.000 Menschen getragen wird", sagt Ulrike Nägele, Professorin für Mode Design an der AMD.

"Als Pate werde ich die Studenten regelmäßig beim Herstellungsprozess beraten und bin sehr gespannt auf die Entwürfe. Die Kleidung muss alltagstauglich und robust sein und gleichzeitig zu Aldi Süd und dem modernisierten Look passen. Für die angehenden Designer ist das sicher eine besondere Herausforderung", sagt Thomas Rath.

Der Modedesigner ist auch Teil der Jury. Aus 18 Entwürfen will er drei Favoriten auswählen.

(bpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thomas Rath: Designer entwirft mit Studenten Discounter-Dienstkleidung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.