| 00.00 Uhr

Kino-Alpträume
Die Apokalypse vor der Haustür mit Düsseldorfer Zombie-Filmer

Düsseldorf. Die Stadt Düsseldorf scheint nach einem Angriff aus dem Weltraum wie ausgestorben. Überall auf dem Boden liegen Tote, die Telefonverbindungen sind zusammengebrochen. Und die vermeintlich Toten stehen wieder auf. Mit diesen Szenen beginnt der Zombiefilm "Düsseldorf 2039".

Gedreht hat den Streifen Kameramann und Produzent Hubert Balint, von dem normalerweise eher Werbe- und Agenturfilme stammen. Da die eigene Kreativität bei Auftragsarbeiten aber schnell auf der Strecke bleibt, sollte es diesmal eine eigene Geschichte sein. Balint verfasste ein Drehbuch und fand die Schauspieler Mareike Haas und Dominik Kowalski (arbeitete auch schon als Stuntman bei "Alarm für Cobra 11") als Hauptdarsteller. Ohne den großen Einsatz aller Mitwirkenden wäre das - genaugenommen - "No-Budget"-Projekt nicht möglich gewesen, wie Balint betont. So hätten die Schauspieler ohne Bezahlung gearbeitet und sogar ihre Kostüme selbst gewaschen. Auch die Zombiemasken sind improvisiert. Balint hatte Karnevalsausstatter in Düsseldorf angefragt - Fehlanzeige. "Also haben wir die Zombies mit grüner Theaterfarbe geschminkt, die wir noch im Keller hatten." Extrem gruselig wirken Balints Zombies aber nicht: Mit der grünen Farbe und einer Art Maulkorb sehen sie eher aus wie eine Mischung aus der Comicfigur Hulk und Hannibal Lecter. Dafür ist die Leidenschaft der Schauspieler und der Teamleistung zu spüren.

Seit 20 Jahren lebt Hubert Balint in Düsseldorf. Die Handlung des Films in seiner Wahlheimat stattfinden zu lassen, war ihm ein Anliegen. Geeignete Drehplätze fand er schließlich vor dem Volksgarten in Oberbilk und auf einem Schrottplatz in Lichtenbroich.

"Wir haben oft bis nachts gearbeitet. Geld hat niemand mit dem Film verdient. Dafür gab es aber viele Zuschriften von Zombiefans, die besonders das Ende der Produktion lobten", sagt Balint stolz.

Wer wissen möchte, wie "Düsseldorf 2039" ausgeht, der sollte auf der Videoplattform Youtube mal einen Blick in den Horror riskieren.

(hgw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kino-Alpträume: Die Apokalypse vor der Haustür mit Düsseldorfer Zombie-Filmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.