| 00.00 Uhr

Kö-Look
Die schicke Wertanlage für die Hand

Düsseldorf. Für eine neue Handtasche gibt es viele Gründe. "Die passt perfekt zum Outfit", "Die ist ausgefallen" oder "Die ist gerade total im Trend" sind da nur drei von mehreren Beispielen. Für Ulrike, die ihren vollständigen Namen lieber nicht in der Zeitung lesen möchte, sind ihre mehr als 40 Handtaschen aber nicht nur persönlich, sondern auch wirtschaftlich eine Investition. "Es sind kleine Wertanlagen, die ich allerdings nie verkaufen würde", erklärt sie. Das gilt auch für ihre neon-pinke Chanel-Handtasche aus der kommenden Sommerkollektion. Während Ulrikes Kö-Look durch den beigen Trenchcoat mit schwarzen Leder-Applikationen von The Kooples und die schwarzen Nieten-Stiefeletten von Valentino elegant und eher dezent wirkt, ist die Handtasche mit ihrer knalligen Farbe ein echter Hingucker. "Ich bin eine Perfektionistin", erklärt Ulrike. Mode wird bei ihr groß geschrieben, auch wenn das einiger Vorbereitung bedarf.

Über ihre Outfits für den Sommer macht sie sich daher schon im Januar Gedanken. Gerade für die Handtaschen gilt dabei: Je seltener, desto besser. "Zum Beispiel habe ich ein paar gestreifte Schuhe von Valentino. Die passende Handtasche dazu ist sehr schwierig zu bekommen. Jetzt habe ich sie zwar gefunden, allerdings konnte ich sie erstmal nur vorbestellen", sagt Ulrike. Und wer weiß, vielleicht sieht man sie ja schon bald mit den Valentino- Schuhen und der passenden Tasche wieder über die Kö laufen.

(ekc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kö-Look: Die schicke Wertanlage für die Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.