| 12.42 Uhr

Karneval
Die schönsten Kostüme bei der KG Regenbogen

Vier tolle Kostüme beim Ball des KG Regenbogen
Vier tolle Kostüme beim Ball des KG Regenbogen FOTO: andreas endermann
Düsseldorf. Die Kostüme waren bunt, glamourös, schrill und mit viel Liebe gestaltet für den "Ball der Bälle", der am Samstagabend standesgemäß in der Rheinterrasse gefeiert wurde. Alle zwei Jahre lädt die KG Regenbogen, mit ihren 450 Mitgliedern einer der drei größten Karnevalsvereine in Düsseldorf, zum Regenbogenball ein. Von Beate Werthschulte

Mit rund 500 Gästen ist der Saal gut gefüllt, als Vereinspräsident Andreas Mauska pünktlich um 20.11 Uhr den diesjährigen Ball, das Fest der 1000 Laternen, eröffnet. Passend zum Motto, so Mauska bei der Begrüßung, haben die Organisatoren zwei Tage lang 1000 rote Lampions aufgehängt und die Rheinterrasse in den Palast des Kaiser Ojin verwandelt. Viele Gäste sind als Geishas oder Samurais erschienen.

Das hatten Norman Sandrock, Vorstandsmitglied der KG Regenbogen, sein Lebenspartner Martin Heyer sowie seine Freunde Dirk Mauska und Patrick Abel vorher bereits geahnt und sich deshalb für etwas völlig anderes entschieden: Die vier sind für einen Abend in die Rollen von Kriegern aus der Terrakotta-Armee des ersten Kaisers von China geschlüpft. Ihre Kostüme haben sie - wie übrigens die meisten Besucher - selbst gebastelt. So gehört sich das für den Regenbogenball, findet Sandrock. Die Gäste würden sich alle zwei Jahre unglaublich viel Mühe geben und immer wieder aufs Neue mit aufwendig gestalteten, extravaganten Kostümen überraschen.

Obwohl sie überhaupt nicht nähen können, haben auch Edith Ruyssenaars und Dagmar Gosejacob, den Karnevalisten besser bekannt als "Bunte Bommeln", ihre fernöstlichen, glamourösen Kostüme und riesigen Hüte selbst produziert. Ihr Bastel-Tipp: "Wir arbeiten schon seit Jahren mit Heißklebepistole und Tacker", erklären die beiden. Der Regenbogenball ist für Ruyssenaars der erste große Auftritt in der neuen Karnevalssession. Dort lässt sich prima testen, ob auch wirklich alles hält.

Heiko Bojunga, Holger Dürrschnabel, Zvonko Kokotovic und Andreas Kücken gehören zu einer Gruppe von zehn Freunden, die zusammen den Ball besuchen. Ihre fröhlichen und bunten Kostüme haben sie zwar gekauft, aber viel Zeit investiert, um sie mit hunderten Glitzersteinen individuell zu verzieren. Zudem haben sie einen Maskenbildner in ihrer Gruppe, der passend zum fernöstlichen Motto des Abends für ein professionelles Make-up gesorgt hat. Doris Hohmann ist mit ihrem Mann Christian, der als Dragqueen im roten Abendkleid viele Blicke auf sich zieht, zum ersten Mal beim Regenbogenball. "Unser Freund Ralf Krettek ist Mitglied bei der KG und hat uns mitgenommen", erzählt Hohmann. Sie fühlt sich wohl unter den fantasievoll kostümierten Gästen. Ihr Outfit als japanische Geisha hat sie natürlich auch selbst genäht. 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval: Die schönsten Kostüme bei der KG Regenbogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.