| 00.00 Uhr

Loco Dice
Dieser Düsseldorfer lässt Ibiza tanzen

Loco Dice: Dieser Düsseldorfer lässt Ibiza tanzen
Loco Dice bei einem Auftritt in der Neusser Kiesgrube. Im Sommer legt der 41-Jährige überwiegend im Mittelmeer-Raum auf. FOTO: Tonight/Ninu und Savo Dramis
Düsseldorf. Kroatien, Belgien, Schweiz, Italien und immer wieder die Baleareninsel Ibiza: Der 41-jährige DJ Loco Dice fliegt zurzeit von Land zu Land, um in den großen Discos von Europas Metropolen und Urlaubsorten die Massen tanzen zu lassen.

Geboren und aufgewachsen ist Loco Dice als Sohn tunesischer Eltern in den 70er-Jahren als Yassine Ben Achour in Düsseldorf. Zwar ist er immer wieder gern in seiner Heimatstadt, erzählt er. Gelegenheit für Heimatbesuche hat er aber zurzeit kaum. In der Hochsaison steht er mehrmals pro Woche am Mischpult und spielt Musik für mehrere Tausend Disco-Gäste. Ruhiger für Loco Dice wird es erst wieder Anfang Oktober, wenn die Türen der berühmten Discos wie Amnesia und Space auf Ibiza verrammelt werden. Dann könnte er wieder Freunde und Familie in Düsseldorf treffen, der Stadt - so betont er - die ihm alles bedeutet und die er auf seiner englischsprachigen Seite selbstverständlich als Heimatstadt bezeichnet.

Wo genau in Düsseldorf bist Du groß geworden?

Loco Dice Ich bin in Flingern aufgewachsen. Hoffeld ecke Fortuna. Bis zur 4. Klasse habe ich die Flurschule besucht, später einige andere Schulen, unter anderen die Gemeinschaftshauptschule Graf-Recke-Straße und die Höhere Handelsschule Kikweg.

Wie kamst Du zur Musik - speziell zum DJ-Job?

Loco Dice Ich habe die Musik in die Wiege gelegt bekommen. In meiner Familie wurde viel Musik gehört und die Mischung war spannend - es lief alles von Santana über Funk, Julio Iglesias bis zur klassischen tunesischen Musik. Später habe ich immer mehr Musik entdeckt und gesammelt. Als Kind habe ich Plattenspieler aus dem Sperrmüll gezogen und im Keller versucht, zu Instrumental-Platten zu rappen, beispielsweise zu Ice-T. Plötzlich war ich der Junge mit der coolsten Musik, was mir den Job im PH Jugendclub brachte. Dort fing dann alles an.

Wo hast Du in Düsseldorf aufgelegt?

Loco Dice Ich habe im Rheingoldsaal gespielt und danach, etwa Ende der 1990er-Jahre, im La Rocca an der Grünstraße. Dort hatte ich meine eigene Nacht, "Boogie Nights", bei der ich Hip Hop und Verwandtes mit House kombiniert und gespielt habe.

Wie hast Du Karriere gemacht? Was ist der Trick?

Loco Dice Ich bin im Leben immer aufgeschlossen und neugierig. So habe ich viel gelernt. Außerdem habe ich immer an mich geglaubt,

Wo trittst Du nun überall auf?

Loco Dice Im August bin ich noch im Club Supermarket Zurich, beim Medusa Sun Beach Festival in Cullera, beim Open Air Festival Pukkelpop in Belgien, beim Sonus Festival in Kroatien und auch wieder im Space auf Ibiza. Ich lege also meine Musik fast auf der ganzen Welt auf - die Pole habe ich allerdings noch nicht bespielt.

Was ist das für ein Gefühl, zum Beispiel auf Ibiza in angesagten Clubs wie Amnesia oder Space jeweils mehr als 5000 Leute zum Tanzen zu bringen?

Loco Dice Das ist das ein tolles Gefühl. Ich erschaffe in so einer Nacht zusammen mit den Menschen etwas ganz Besonderes. Die perfekte Party ist, wenn die Menschen auf der Tanzfläche alles andere vergessen können.

Was bedeutet Düsseldorf für Dich heute?

Loco Dice Ich habe schon auf Ibiza, in Brooklyn und vielen anderen Orten gelebt, aber Düsseldorf bedeutet mir alles! Hier bin ich aufgewachsen, und hier habe ich meinen Frieden. Wenn ich mal in Düsseldorf bin, ist alles wieder, als wäre es wie gestern, wie zu Hause.

Also hast Du noch gute Beziehungen zu Düsseldorf?

Loco Dice Natürlich - hier lebe ich, Düsseldorf hält mich auf dem Boden, hier sind meine Familie, Freunde und mein Plattenlabel Desolat. Ich vergesse nie, wer ich war, und wer ich bin. Wenn ich mal einen Höhenflug habe, holen mich meine Freunde und die Stadt wieder 'runter. Holger Lodahl

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Loco Dice: Dieser Düsseldorfer lässt Ibiza tanzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.