| 00.00 Uhr

Burgplatz
Düsseldorf Festival startet mit kanadischem Zirkus

Düsseldorf Festival startet mit kanadischem Zirkus
Bei der Eröffnung gestern Abend trafen die Festival-Leiter Andreas Dahmen (l.) und Christiane Oxenfort (2.v.r.) Ministerin Ute Schäfer und Dezernent Burkhard Hintzsche. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Das Banner am Eingang des Theaterzelts auf dem Burgplatz kam im letzten Moment - dann war alles vorbereitet: Mit einem Auftritt der Zirkusgruppe "Les 7 Doigts de la Main" hat gestern Abend das Düsseldorf Festival begonnen - das in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, bis vor wenigen Jahren noch unter dem Namen "Altstadtherbst" firmierte.

Die kanadischen Artisten zeigten im Theaterzelt auf dem Burgplatz ein virtuoses und poetisches Stück in einer überdimensionalen Küche, vor der Aufführung stießen geladene Gäste beim VIP-Empfang auf eine hoffentlich erfolgreiche Ausgabe an.

Mit dabei waren unter anderem Kulturministerin Ute Schäfer, Oberbürgermeister Thomas Geisel, der kommende Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, Opernintendant Christoph Meyer, Ex-Karnevalschef Josef Hinkel, IDR-Chef Denis Rauhut, Hagen Lippe-Weißenfeld (Kunstsammlung NRW). Ebenfalls anwesend waren Daniel Bartos (Mercedes-Benz-Niederlassung Rhein-Ruhr) und Patrick Schwarz-Schütte (Black Horse). Christiane Oxenfort, gemeinsam mit Andreas Dahmen die Leiterin des Festivals, war besonders stolz auf die neu gestaltete Bar im Festzelt. "Die beste Bar in Düsseldorf", lautete ihr Urteil.

Bis zum 27. September zeigt das Festival ein umfangreiches Programm in ganz unterschiedlichen Gattungen.

(arl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf Festival startet mit kanadischem Zirkus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.