| 00.00 Uhr

Hamburg
Düsseldorfer in brennendem Hotel

Düsseldorf. So hatte sich der Düsseldorfer SPD-Politiker Bert Hohlweg das Ende seines Hamburg-Aufenthalts nicht vorgestellt: In seinem Hotel am Hauptbahnhof der Hansestadt war gestern am frühen Morgen ein Feuer ausgebrochen, ein Hotelgast kam ums Leben.

Hohlweg kam ins Krankenhaus, wurde am Vormittag aber "ohne Komplikationen" entlassen. "Immerhin gab es dort ein gutes Frühstück", teilte er seinen Facebook-Freunden mit. Zurück nach Düsseldorf reisen musste er allerdings mit "leichtem Gepäck". Wegen Einsturzgefahr war der Zutritt zum ausgebrannten Hotel nicht möglich, seine Habseligkeiten habe er "abgeschrieben".

(dr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburg: Düsseldorfer in brennendem Hotel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.