| 00.00 Uhr

Wettbewerb
Düsseldorferin schmiert beste Stullen

Wettbewerb: Düsseldorferin schmiert beste Stullen
Daniela Keßler hat ein Butterbrot-Turnier gewonnen. FOTO: Agentur Berns
Düsseldorf. Die Kindheitserinnerungen vieler Menschen an Butterbrote sind nicht gerade die besten: trockenes Brot, unspektakulärer Aufstrich, langweilige Kruste. Eine Düsseldorferin hat diese Woche die Ehre dieser unterschätzten Zwischenmahlzeit gerettet. Daniela Keßler hat bei einem Wettbewerb der Bäckerei Büsch im niederrheinischen Kamp-Lintfort den ersten Platz belegt. Im Finale setzte sie sich gegen elf Mitbewerber durch.

Der Weg, der die Düsseldorferin in dieses Finale mit mehreren hundert Zuschauern geführt hat, war ein sehr neumodischer. Daniela Keßler hatte auf Facebook mit ihrem Butterbrot-Bild viele "Gefällt mir" gesammelt und somit den Einzug geschafft. In der ersten Wettbewerbsrunde musste sie beweisen, dass ihr in dem sozialen Netzwerk präsentiertes Brot auch den Ansprüchen der Jury standhalten kann. In der zweiten Runde bereitete Keßler ein "praktisches und schnelles Mitnehm-Butterbrot" zu, um abschließend in Durchgang drei eine warme Butterbrot-Zubereitung vorzustellen. Am Ende kürte die Jury, zu der auch die Rheinische-Brot-Prinzessin Melissa Nietsch zählte, Daniela Keßler zur Siegerin.

(jaw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wettbewerb: Düsseldorferin schmiert beste Stullen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.