| 00.00 Uhr

Königsallee
Ein Fest für echte Modefans

Königsallee: Ein Fest für echte Modefans
Peter Wienen mit Vera Geisel, Renate Voos-Frönicke, Jean-Claude Cathalan (v.l.) beim Empfang im Steigenberger Parkhotel an der Königsallee. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Es ging schon schick los mit der "Promenade pour un objet d'exception", zu Deutsch: Promenade für ein außergewöhnliches Objekt. Im Steigenberger Parkhotel versammelten sich gut 100 Protagonisten der Modebranche in feiner Robe und stießen mit Champagner auf den Drei-Tages-Marathon an. Von Brigitte Pavetic

Bis Samstag zeigen die Luxusgeschäfte auf der Königsallee Unikate und Vintage-Objekte getreu dem Vorbild aus Paris auf der Avenue Montaigne. Peter Wienen, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Kö, unterstrich seinen Wunsch, dass das gemeinsame Projekt erneut gelingen möge: "Unser Ziel ist es, beide Standorte zu stärken und ihre Bedeutung international zu forcieren.

Die beiden Geschäftsführer von Barbara Frères Digital, Sophie Spethman und Philippe Frères FOTO: Endermann Andreas

" Bereits erfolgreich pflegt das Comité Avenue Montaigne mit Präsident Jean-Claude Cathalan an der Spitze, der aus Paris angereist war, solche Kooperationen mit anderen Einkaufsstraßen wie der Avenue Louis in Brüssel, der 5th Avenue in New York City und der Ginza in Tokio. Taschen und Accessoires werden bei der Promenade gezeigt. Marken wie Cartier, Bulgari, Louis Vuitton, Burberry, Hermès oder Harry Winston lassen ihr "besonderes Objekt" bestaunen. Und interessante Menschen sind da wie Nicki Macfarlane bei Barbara Frères, die die Kleider der kleinen Brautjungfern von Kate Middleton, heute Catherine und Ehefrau von Prinz William, designte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Königsallee: Ein Fest für echte Modefans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.