| 00.00 Uhr

Promi-Tipp
Ein Klavierabend in der Tonhalle

Düsseldorf. Verleger Sebastian te Neues hat zwar mal Klavierspielen gelernt, aber inzwischen sei er so aus der Übung, dass er und seine Ehefrau Caroline sich viel lieber die Konzerte der Profis in der Tonhalle anhören.

"Wir sind beide große Fans von Klavierabenden und genießen die Akustik in der wunderbaren Tonhalle im Ehrenhof", sagt der Mitinhaber des gleichnamigen, international aufgestellten Verlagsunternehmens. Das trifft sich auch deshalb so gut, weil der Unternehmer auch in Sachen Architektur sehr interessiert ist. Auch deswegen zieht es ihn gerne in das Gebäude im Herzen von Düsseldorf.

"Der Architekt Wilhelm Kreis erbaute die Tonhalle ja vor fast 100 Jahren, und es ist besonders der klassizistische Stil des Konzerthauses, der mich immer noch tief beeindruckt." Er finde es zudem spannend, dass die Tonhalle früher ja mal ein Planetarium war, beschreibt er seine Bewunderung für das geschichtsträchtige Haus. "Ein weiterer Faktor ist mit Sicherheit ein ganz simpler, aber eben auch ein wichtiger wichtiger: "Die Tonhalle ist bloß einen Katzensprung von unserem Zuhause entfernt, und meistens radeln wird daher mit dem Fahrrad dorthin."

(bpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Promi-Tipp: Ein Klavierabend in der Tonhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.