| 00.00 Uhr

Spiesratze
Ein Präsident mit Papp-Doppelgänger

Düsseldorf. Der Karneval der Spiesratze ist immer volksnah, fernab von Smoking und Lackschuh. Das bewiesen sie bei der "Großen Spiesratze-Sitzung" im mit 350 Besuchern ausverkauften Rheingoldsaal. In langer Polonaise trugen sie einen überdimensionalen Pappkameraden auf die Bühne. Dieser glich nicht zufällig dem Sitzungspräsidenten Dennis Klusmeier. Der Oberpolier, wie der Sitzungspräsident bei den Spiesratze genannt wird, feierte nämlich an diesem Tag seinen 50.

Geburtstag. "Ich wusste nicht, dass unser Oberpolier einen Zwillingsbruder hat", staunte Bausenator und Vorsitzender Heinz Krudewig. "Entstanden ist dieser Pappkamerad beim Bau unseres Rosenmontagswagen, und es war schwierig, ihn vor neugierigen Blicken geheimzuhalten", so Oberbaurat Bernhard Lück. Nach einem "Happy Birthday"-Ständchen" ging das Programm unter der Leitung des "richtigen" Klusmeier mit vielen Stars des Karnevals los.

Mit der GKG 1878, Tanzcorps der KG Elf vom Dörp ("Wir freuen uns, heute unseren - nicht wie in der ARD-Übertragung - kompletten Auftritt zeigen zu können"), Jürgen Hilger-Höltgen, De Fetzer und den Röbedeuker ging es bis kurz vor Mitternacht.

(mjo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spiesratze: Ein Präsident mit Papp-Doppelgänger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.