| 00.00 Uhr

Jenny Jürgens
Ein ungewolltes Taubenei auf dem Balkon, ein rotes Herz in der Altstadt

Jenny Jürgens: Ein ungewolltes Taubenei auf dem Balkon, ein rotes Herz in der Altstadt
Jenny Jürgens war gestern in der Altstadt. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Das passiert, wenn der Großstädter auf Natur trifft - man ist ratlos. Aber gibt munter Ratschläge an andere. Schauspielerin Jenny Jürgens hat das jetzt erlebt. Weil sie auf dem Balkon ihrer Düsseldorfer Wohnung ein Nest mit einem Ei darin entdeckte. Eindeutig: Da hatte eine Taube mal ausnahmsweise keinen Dreck hinterlassen, sondern sich um Nachwuchs gekümmert. Aber was macht man mit so einem Ei?

Die Meinungen gingen weit auseinander, wie man kurz danach bei Facebook lesen konnte. Denn dort hatte Jenny um Tipps gebeten. Was sie erlebte, war ein positiver Shitstorm. Diesen Begriff darf man hier zu Recht verwenden, weil es häufig um Taubenkacke ging, die - da war man sich einig - keiner wollte. Nun mag man ja diesem Oval vieles unterstellen können, aber von der Produktion solch fieser Substanz ist so ein Ei weit entfernt. Insofern war seine unmittelbare Vernichtung immerhin strittig. Verständnis für die arme Taubenmutter, Warnungen ("Die kommen immer wieder!") bis hin zu unmissverständlichen Ideen zwecks finaler Problemlösung - das Ei und seine Zukunft bewegte die Gemüter. Jetzt ist das Ei verschwunden, der Balkon wieder sauber, und Jenny Jürgens taubenfrei. Über diese Kommunikation konnte sie gestern herzhaft lachen, als sie am Nachmittag in der Altstadt zu Besuch war. Bei Jades, der Boutique von Evelyn Hammerström, steht jetzt für zwei Monate das große rote Herz, mit dem sie für das DRK-Seniorenprojekt "Herzwerk" Spenden sammelt. Hammerström versprach: "Bei uns kommen bestimmt mehrere hundert Euro zusammen, wir spenden auch vom Verkauf jeder Jeans einen Euro."

Ansonsten freut sich Jenny Jürgens auf ihre Auszeit auf Mallorca, wo sie mit David Carreras lebt. "Ich hatte nach dem Tod meines Vaters Udo noch nicht einmal Zeit, privat für mich zu trauern." Sie fühle sich vor allem nach dem Jahr Dreharbeiten für die ARD-Serie "Rote Rosen" sehr "dünnhäutig" und müsse jetzt erst einmal total abschalten.

Dass es, wie einige Medien berichten, innerhalb ihrer Familie Streit ums Erbe ihres Vaters gebe, dementierte sie heftigst. "Das ist eine Lüge. Zwischen meinem Bruder John und mir gibt es auf jeden Fall keinen Streit. "

(ak/ho-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jenny Jürgens: Ein ungewolltes Taubenei auf dem Balkon, ein rotes Herz in der Altstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.