| 00.00 Uhr

Generalkonsulin
Eine Frau vertritt jetzt Spanien

Düsseldorf. Noch immer ist die Diplomatie mehrheitlich eine Domäne der Männer - doch die Frauen holen auf. Bereits vor einigen Jahren gehörten drei markante Frauen dem Kreis der Generalkonsuln in Düsseldorf an. Mit der neuen Landesvertreterin von Spanien, Maria Mercedes Alonso Frayle, gibt es erneut ein weibliches Trio bei den in Düsseldorf stationierten Berufsdiplomaten. Denn Großbritannien und die Türkei werden mit Susan Spiller und Sule Gürel ebenfalls von Frauen vertreten.

Frayle, die in Bilbao geboren wurde, ist bereits seit Ende August in Düsseldorf, war zuvor in Brasilien stationiert, bringt also reichlich Karnevals-Erfahrung mit, war zuvor als Diplomatin in Manila, Panama, England, dem Senegal und Österreich. Die 53-Jährige, die in Pempelfort lebt, führt eine Wochenendbeziehung: Ihr Mann ist nämlich Generalkonsul in Frankfurt am Main. Frayle spricht sehr gut deutsch, lernte die Sprache während ihres Studiums in Erlangen und Köln, frischte sie in Wien wieder auf.

Von Düsseldorf ist sie begeistert: "Es ist lebendig, nicht zu groß, fast schon mediterran - ich fühle mich wie zu Hause." Oberbürgermeister Thomas Geisel, bei dem sie gestern ihren Antrittsbesuch im Rathaus machte, scherzte auf Spanisch: "Spanier aller Welt, vereinigt euch!"

(dr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Generalkonsulin: Eine Frau vertritt jetzt Spanien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.