| 00.00 Uhr

Nemo
Einen Otter aufs Glatteis führen

Düsseldorf. Der kleine Otter Nemo, der bereits seit elf Jahren beim ehemaligen Direktor des Aquazoos, dem Zoologen Wolfgang Gettmann und seiner Frau lebt, kennt aus seiner Heimat Südostasien kaum Schnee und Eis. Doch das macht ganz offensichtlich nichts. Denn mittlerweile hat er Gefallen an der Düsseldorfer Kälte gefunden. Jeden Tag geht er mit seinem Herrchen mehrere Stunden spazieren. "Da gewöhnt sich selbst ein Otter an Eis und Kälte", sagt Gettmann. "Er ist sogar schon mal am Stück ungefähr zwölf Kilometer mit mir durch Schnee gelaufen.

" Die Leine ist dabei Pflicht, denn Otter kommen aus der Familie der Marder und sind neugierige Stöberjäger. Im Klartext: Sie hauen ab. Wenn die beiden während des Spaziergangs mal eine Pause machen, weiß Nemo, wie er am besten seine Pfoten wärmt: Er stellt seine Vorderfüße einfach auf Gettmanns Schuhe. Nur auf die Jagd nach Flusskrebsen in der Itter muss er wegen der Kälte verzichten. Dafür gibt es zu Hause Sardellen und täglich frisches Muschelfleisch.

(bwe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nemo: Einen Otter aufs Glatteis führen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.