| 00.00 Uhr

Siebtes Kind
Elisabeth Maria hat Joachim Gauck als Patenonkel

Düsseldorf. Im Zuhause der Familie Kaganietz freuen sich Beata und Thomas über ihren Kindersegen - und darüber, dass Bundespräsident Joachim Gauck Patenonkel ihrer kleinen Tochter ist. Elisabeth Maria heißt das siebte Kind, das Beata am 29. Januar zur Welt brachte. Gestern überreichte Ratsherr Peter Blumenrath die offizielle Patenurkunde samt Autogrammkarte, dazu Glückwünsche von Oberbürgermeister Thomas Geisel und Geschenke. "Ich bin noch nicht lange im Rat, aber ich bin mir sicher, dass ein solcher Termin nicht oft vorkommt", meint Peter Blumenrath.

Drei Kinder habe sie sich auf jeden Fall gewünscht, erzählt Beata Kaganietz. "Nach dem ersten Jungen (Konrad) kamen nacheinander Viktoria, Claire und Michelle", erzählt sie strahlend weiter. "Dann wollte es mein Mann nach drei Mädchen noch einmal versuchen", sagt sie verschmitzt. Und tatsächlich bekam Konrad mit Johannes und Noel Verstärkung. Elisabeth-Maria sei wie alle ein Gottesgeschenk. Während die kleine Hand des gefeierten Patenkindes fast im Mund verschwindet, schildert ihre Mutter wie sie den Alltag bewältigt. "Mit vier Kindern habe ich das noch ohne Kalender hingekriegt, aber jetzt nicht mehr." Über den prominenten Paten freuen sich alle. Für Beata Kaganietz war das es eine großartige Überraschung: "Ich dachte, wir müssen uns selbst darum kümmern und das beantragen. Doch auf einmal hatten wir die Nachricht im Briefkasten."

(bwg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Siebtes Kind: Elisabeth Maria hat Joachim Gauck als Patenonkel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.