| 00.00 Uhr

Zeitschrift
Fiftyfifty mit Steinmeier

Düsseldorf. Heute erscheint die Januar-Ausgabe des Straßenmagazins Fiftyfifty mit einem Vorwort des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Jeder Mensch verdiene Aufmerksamkeit. Wer Obdachlosenzeitungen kaufe, durchbreche "die Mauer der Unsichtbarkeit", schreibt er darin. Es gehe darum, die Situation wohnungsloser Menschen zu verbessern. Außerdem kommt darin Volker Pispers zu Wort - über die "Ablenkung durch Skandale". Zudem ist eine Fotoreportage über ein Armenviertel in der Hauptstadt Ugandas, Kampala, in dem Blatt.
(bpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zeitschrift: Fiftyfifty mit Steinmeier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.