| 00.00 Uhr

Auszeichnung
Film-Experten fördern Top-Kinos

Düsseldorf. Die Film- und Medienstiftung mit Sitz in Düsseldorf vergab zum 26. Mal die Kinoprogrammpreise NRW. Die Filmfördereinrichtung ehrt damit jedes Jahr Kinos, die mit profilierten Programmen und ihrer Auswahl an deutschen und europäischen Filmen sowie Kinder- und Jugendfilmen überzeugen. 68 Filmtheater aus 43 Städten Nordrhein-Westfalens erhielten die Prämien im Gesamtwert von 430.000 Euro.

Preise gingen auch an Düsseldorfer Lichtspielhäuser wie das Atelier (6000 Euro), das Bambi Filmstudio (7000 Euro), das Cinema (7000 Euro), das Metropol (8000 Euro) und das Souterrain (4000 Euro). Franz-Josef Lersch-Mense, NRW-Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, hielt in Köln ein Grußwort.

"Die Programmkinos in NRW haben ihre Bedeutung als kultureller Ort, als Raum für Gemeinschaftserlebnisse weiter ausgebaut. Durch das Engagement, den Ideenreichtum und die Begeisterung der Kinobetreiber fördern sie die Filmkultur und sichern eine lebendige Kinolandschaft in NRW", sagte Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW.

"Wir gratulieren allen Preisträgern sehr herzlich und danken den vielen prominenten Paten, die uns bei der Ehrung der Kinobetreiber unterstützen. Und natürlich gratulieren wir den beiden wunderbaren Strate-Preisträgerinnen Maren Ade, Regisseurin, Autorin und Produzentin, und Maria Schrader." Der Preis soll an den 2004 verstorbenen Kinobetreiber Herbert Strate erinnern.

(bpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auszeichnung: Film-Experten fördern Top-Kinos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.