| 00.00 Uhr

Kino
Filmemacher auf Werbetour im Bambi

Düsseldorf. Eine Filmtour, die ist wichtig: Schauspieler Justus von Dohnányi und Regisseur Sebastian Stern stellten am Samstag im Filmkunstkino Bambi an der Klosterstraße erstmals öffentlich ihre Tragik-Komödie "Der Hund begraben" vor. Der Abend in Düsseldorf war der Start einer Kinotour mit zehn Terminen überall in Deutschland. Ziel dieser cineastischen Sause: "Wir möchten von den Besuchern direkt und auf kurzem Wege erfahren, wie ihnen der Film gefallen hat", sagt Sebastian Stern, für den "Der Hund begraben" der zweite Langfilm ist.

Die Düsseldorfer nehmen Besuche von Filmschaffenden gern an. Die Menschenschlange vor der Kasse war lang, das Bambi-Kino war fast ausverkauft. Der Film erzählt von einem Mann, dessen Ehefrau (Juliane Köhler) und Familie einem streunenden Hund alle Aufmerksamkeit widmen. Justus von Dohnányi spielt den Vater und Ehemann, der schließlich durchdreht, weil er immer unbedeutender wird. "Das Gefühl kenne ich, wenn meine Frau und meine Tochter einkaufen gehen", scherzte der Schauspieler.

Die absurde und zugleich amüsante Geschichte von "Der Hund begraben" kam bei den Zuschauern gut an. Sie applaudierten bei Filmende, Dohnányi gab viele Autogramme und posierte für Selfies. "Der Hund begraben" startet am Donnerstag.

(lod)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kino: Filmemacher auf Werbetour im Bambi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.